Du bist hier
Home > Rezepte > Panadelsuppe: Vom Restl zum Rezept

Panadelsuppe: Vom Restl zum Rezept

Panadelsuppe Rezept
Brot vom Vortag lässt sich in einer schmackhaften Panadelsuppe verarbeiten.

Nach dem Motto „Verwenden statt verschwenden“ bietet das neue Restl-KochbuchDas ist doch noch gut! Vom Restl zum Rezept“ der Pfeiffer Handelsgruppe mehr als 70 verschiedene Rezepte. Das Nachschlagewerk, entstanden im Rahmen ihrer Nachhaltigkeitsinitiative, bietet neben vergessenen Klassikern aus Omas Küche vielfältige Grundrezepte zur Verwertung von Brot, Nudeln, Erdäpfel und Co.

Im Handumdrehen können schmackhafte Gerichte aus den Speiseresten vom Vortag gezaubert werden. Gemeinsam mit Haubenkoch und Co-Autor Tom Riederer wurde eine Auswahl der besten Rezepte der Kampagnen-Botschafter, den schlauen Omas, zusammengestellt. Ergänzt wird die Rezeptvielfalt durch Anregungen sowie Tipps und Tricks der zum richtigen Umgang mit Lebensmitteln.

Eine schmackhafte Variante, das Brot vom Vortag in eine feine Mahlzeit zu verwandeln, ist die Panadelsuppe. Schnell und einfach kann sie zubereitet werden. Die Zutaten: Brot und Gebäck vom Vortag, eine Zwiebel, Knoblauch, Kümmel, Fond oder Suppenwürfel, Liebstöckl, Öl, Kren.

Zubereitung: Öl in einem Topf erhitzen und Brot sowie Zwiebel darin kurz anschwitzen. Knoblauch zugeben und mit Fond aufgießen. Gewürze beigeben, gut durchkochen und mit Kren abschmecken. Pürieren und durch ein Sieb streichen. Als Beigabe eignen sich Speckkrusteln, Kernöl und geriebener Kren sowie pochierte Eidotter.

Das schlaue Oma-Kochbuch „Das ist doch noch gut! Vom Restl zum Rezept“ ist um 14,99 Euro bei Zielpunkt, UNIMARKT und in den Pfeiffer’s Nah&Frisch-Märkten erhältlich sowie online zu bestellen unter www.amazon.de. Weitere Informationen über die Initiative sind unter unter www.dasistdochnochgut.at zu finden.

Top