Du bist hier
Home > Shaker > Noch mehr wienerisches Flair im Café Hollmann

Noch mehr wienerisches Flair im Café Hollmann

Mehr wienerisches Flair im Café Hollmann
Das neugestaltete Café Hollmann bildet das Herzstück der Hollmann Beletage in der Wiener Köllnerhofgasse.

Die Hollmann Beletage zeigt sich ab sofort noch wienerischer – das innovative Hotelkonzept trägt nun auch das Kaffeehaus im Herzen.

Seit seiner Eröffnung im Jahr 2003 bietet das Designhotel in der Köllnerhofgasse im ersten Bezirk seinen Gästen ein „Zuhause auf Zeit“, in dem viel Wert auf die Wiener Tradition gelegt wird.

„Sei es das Frühstück, oder seien es Elemente in der Inneneinrichtung – so schmückt beispielsweise das Wiener Riesenrad die Decke unseres Café Hollmann“, weiß Geschäftsführerin Kristin Grasser.

Um der Philosophie und Leidenschaft des Hotels noch mehr Ausdruck zu verleihen, bildet das in nur vier Wochen Umbauzeit neugestaltete Café Hollmann das Herzstück der Hollmann Beletage. Das Café Hollmann ist der ideale  Ort, um sich in entspannter Atmosphäre mit einer Wiener Melange zu verwöhnen, in Zeitungen zu schmökern oder einfach das bereits legendäre Hollmann-Frühstück zu genießen.

Den bis zu 60 Gästen wird aber auch noch ein Stück mehr der Wiener Tradition geboten: Leberkäse und Bier als traditionelle Wiener Jause. „Von nun an dürfen sich unsere Mitbewohner auf Zeit über die beliebte Wiener Jause freuen, die sie sich neben unserem bisherigen Angebot täglich frisch im Café Hollmann schmecken lassen dürfen“, freut sich Katharina Gartner, die operative Leiterin des Hauses.

Weiteres Potenzial für Genuss auf höchstem Niveau bieten auch die frisch renovierten Zimmer, die in nur vier Wochen wieder auf den neuesten Stand gebracht wurden, um weiterhin den hohen Hollmannschen Standard von stilvollem und hochwertigem „Wohnen auf Zeit“ inmitten von Wien anzubieten.

Weitere Informationen unter: www.hollmann-beletage.at

 

Top