Du bist hier
Home > Branchen Insider > Niederösterreich: Tourismus setzt auf Kultur und Genuss

Niederösterreich: Tourismus setzt auf Kultur und Genuss

Niederösterreich Tourismus Kultur Genuss Tafeln Weinviertel
„Tafeln im Weinviertel“ lockt ab Juni wieder zu außergewöhnlichen Plätzen nach Niederösterreich: Unter freiem Himmel werden die Tische gedeckt, beste Speisen serviert und laue Sommerabende genossen.

Niederösterreich bietet seinen Gästen auch heuer wieder ein breit gefächertes Angebot an Kulturveranstaltungen und interessanten Ausflugszielen, sportlichen Highlights und viele Termine zum Thema Genuss und Erholung. Höhepunkt ist die Niederösterreichische Landesausstellung „ÖTSCHER:REICH – Die Alpen und wir“ im Mostviertel.

Einzigartige Landschaften, ein reiches Kulturerbe und vielfältiges Kulturleben, Weine auf internationalem Niveau, hervorragende regionale Gastronomie und echte Gastfreundschaft – nicht ohne Grund wird Niederösterreich auch als das „Land für Genießer “ bezeichnet. „Die Pflege von bewährten Traditionen und neue Impulse ergänzen einander hervorragend, und daher freut es mich besonders , dass unsere Gäste auch 2015 wieder mit einer breiten Palette von Veranstaltungen wie dem Gourmetfestival in der Wachau oder dem Theaterfestival Niederösterreich rechnen können“, meint Tourismuslandesrätin Dr. Petra Bohuslav.

Niederösterreich: Attraktive Destination für Familien

Auch bei den Angeboten ist heuer viel Neues geplant, weiß Prof. Christoph Madl, Geschäftsführer der Niederösterreich-Werbung: „In die Saison starten wir mit dem Wein- und Kulturfrühling, der heuer unter dem Motto ,Tor auf‘ steht. Naturliebhaber erfreuen sich obendrein am Gartensommer sowie am Bergsommer. Im Herbst fokussieren wir uns im Weinherbst auf Angebote rund um Wein, Brauchtum und Tradition. Außerdem werden wir Niederösterreich ab 2015 verstärkt als attraktive Destination für Familien positionieren. Dreh- und Angelpunkt sind dabei Abenteuerferien unter dem Titel ,Da staunst du!‘, wo rund 30 Gastgeber spannende Erlebnisse in der Natur bieten.“

Niederösterreichs Top-Themen und Termine 2015:

  • Genießerzimmer (ganzjährig): Seit zehn Jahren lässt es sich in Niederösterreich nicht nur mit Genuss speisen, sondern auch genussvoll übernachten. Bei inzwischen mehr als 100 Genießerzimmer-Gastgebern wartet eine Extraportion Regionalität, Gastfreundschaft, Genuss und Kultur auf die Gäste. Die Liste der Mitgliedsbetriebe reicht dabei vom Fünf-Sterne-Hotel bis zu Urlaub-am-Bauernhof-Vermietern.
  • Wirtshauskultur Niederösterreich (ganzjährig): Mehr als 250 Landgasthäuser haben sich der Pflege der regionalen Spezialitäten verschrieben und sind kulinarisches Aushängeschild des Landes. Exzellente Küche heute wie damals steht im Mittelpunkt: Mohnnudeln aus bestem Graumohn, aromatischer Schweinsbraten wie zu Großmutters Zeiten oder die besten Marillenknödel der Welt.
  • Kunstmeile Krems: Karikaturmuseum „Mordillo“ (8. März bis 22. November) und Kunsthalle Krems „Pipilotti Rist“ (22. März bis 28. Juni). Das Karikaturmuseum zeigt heuer erstmals in Österreich eine Ausstellungsreihe von Guillermo Mordillo. Seine sprachlosen Figuren mit gewaltiger Knollennase, die sich in einer farbenfrohen, märchenhaften Welt bewegen, sind bereits zu seinem Markenzeichen geworden. Die Kunsthalle Krems widmet im Frühjahr der berühmtesten Schweizer Video- und Objektkünstlerin Pipilotti Rist eine ihrer bisher größten Einzelausstellungen.
  • Schloss Hof: „Der Krieger, die Witwe und ihr Sohn“ (16. März bis 2. November). Die neue Dauerausstellung widmet sich den historischen Leitfiguren Prinz Eugen von Savoyen, Maria Theresia und Kaiser Joseph II. Die tägliche Arbeit von Bauern, Handwerkern und Dienstmägden am barocken Gutshof lässt sich im Bäckenhof interaktiv nachvollziehen, dort wird auch noch bis 15. März die Sonderausstellung „Wir spielen Krieg – die Kindheit vor 100 Jahren“ gezeigt.

    Niederösterreich Tourismus Kultur Genuss Schloss Hof
    Lebendige Geschichte im Schloss Hof: Die neue Dauerausstellung widmet sich ab 16. März dem Leben und Wirken von Prinz Eugen von Savoyen, Maria Theresia und Kaiser Joseph II.
  • „Tor auf “ zu Kultur & Wein (Mitte März bis Anfang Juni): Die besondere Lage und eine bewegte Geschichte haben in Niederösterreich eine weltweit einzigartige Kultur- und Weinlandschaft entstehen lassen. Der Frühling ist die beste Zeit für eine Entdeckertour der besonderen Art: Die Winzer öffnen ihre Kellertüren, um ihre Schätze zu präsentieren, und die Museen und Ausstellungshäuser des Landes zeigen neue Sammlungen und Schauen.
  • „Wikinger!“ im Renaissanceschloss Schallaburg (28. März bis 8. November). Mit dieser Sonderausstellung zeigt die Schallaburg als internationales Ausstellungszentrum die bisher umfassendste Ausstellung über das sagenumwobene Volk aus dem Norden – die Wikinger.
  • Niederösterreich-CARD (ab April): Die Niederösterreich-CARD geht heuer bereits in ihre zehnte Saison. Mit über 300 Ausflugszielen in und um Niederösterreich bietet die CARD ein attraktives Angebot. Die Karte kostet 55 Euro bei Neukauf bzw. 50 Euro bei Verlängerung für Erwachsene und 25 Euro bzw. 22 Euro für Kinder von sechs bis 16 Jahren.
  • Niederösterreichische Landesausstellung „ÖTSCHER:REICH – die Alpen und wir“: Frankenfels – Neubruck – Wienerbruck (25. April bis 1. November). Die Region rund um den Ötscher wird zu einer Modellregion für den gesamten Alpenraum und Ausgangspunkt für eine faszinierende Entdeckungsreise in das alpine Mostviertel. Die Besucher können an 15 verschiedenen ÖTSCHER:REICH-Stationen spannende Einblicke in die Welt der Alpen von damals und heute gewinnen.
  • Tafeln im Weinviertel (Juni bis August): Zwischen saftigen Rebstöcken, im Schatten der Presshäuser in der Kellergasse oder umrahmt vom Gemäuer eines edlen Schlosshofes – Tafeln im Weinviertel ermöglicht kulinarische Genüsse an außergewöhnlichen Plätzen. Unter freiem Himmel werden Tafeln gedeckt, beste Speisen serviert und laue Sommerabende genossen.
  • Grafenegg (18. Juni bis 6. September): Klang trifft Kulisse: Nach der Sommernachtsgala am 18. Juni finden von 27. Juni bis 8. August die alljährlichen Sommerkonzerte im Wolkenturm statt, bei denen sich die Tonkünstler und weitere internationale Stars der Musikszene jeden Samstag ein Stelldichein geben. Das im Anschluss stattfindende Grafenegg Festival (14. August bis 6. September) zählt zu den bedeutendsten Schauplätzen internationaler Orchester- und Musikkultur.
  • Theaterfest Niederösterreich (25. Juni bis 18. September): Die Festspielorte des Theaterfests Niederösterreich bieten von Mitte Juni bis Mitte September Kulturgenuss auf höchstem Niveau. Oper, Operette, Musical und Schauspiel – zahlreiche Spielorte in ganz Niederösterreich bieten das passende Angebot für alle Kulturinteressierten.
  • Abenteuerferien in Niederösterreich (Sommer): Unter dem Motto „Da staunst du!“ haben sich heuer erstmals ausgesuchte Gastgeber in Niederösterreich zusammengeschlossen, um Kindern während ihres Aufenthalts spielerisch die Natur näher zu bringen. Dafür sorgen nicht nur die Freizeiteinrichtungen und das kindgerechte Erlebnisprogramm, sondern auch eine an Ausflugszielen reiche Umgebung, die es jeden Tag neu zu entdecken gilt.

Weitere Informationen unter: www.niederoesterreich.at

Top