Du bist hier
Home > Shaker > Niederösterreich auf der Ferienmesse

Niederösterreich auf der Ferienmesse

Niederösterreich auf der Ferienmesse
Sechs niederösterreichische Destinationen präsentieren sich auf der Ferien-Messe

Die Ferien-Messe Wien – von 14. bis 17. Jänner in der Messe Wien – steht vor der Türe, und somit ein Event-Fixpunkt für die Niederösterreich-Werbung, um Interessierten Lust auf Urlaub im größten unserer Bundesländer zu machen.

Am Stand B 0401 in der Halle B können Sportskanonen und kluge Köpfe ihr Geschick an den Aktiv-Stationen beweisen. „Niederösterreich präsentiert sich auf der Ferien-Messe als vielfältiges Urlaubsland mit Genussvollem für Erwachsene, Erlebnisreichem für Kinder und vielen nützlichen Tipps für die Urlaubs- und Ausflugsplanung“, so Tourismuslandesrätin Dr. Petra Bohuslav.

Die Aussteller sind die Niederösterreich-Werbung und ihre sechs Destinationen Weinviertel, Waldviertel, Mostviertel, Donau Niederösterreich, Wienerwald und die Wiener Alpen. Außerdem dürfen die Niederösterreich-CARD, die Gärten Niederösterreichs sowie das Renaissanceschloss Schallaburg nicht fehlen.

Neben Information bietet der Niederösterreich-Stand viel Action: Interessierte können auf der Jakobsleiter klettern bzw. das Gleichgewicht auf der Slackline zu halten versuchen, ihr Wissen beim Abenteuer-Quiz testen und schöne Preise gewinnen. Einblicke in die traditionelle Handwerkskunst liefern die Initiative Handwerk und Manufaktur im Waldviertel.

Passend zum diesjährigen Schwerpunkt des Gartensommers Niederösterreich gibt es einen von den Stadtgärten Baden gestalteten Bereich, der die Garten-Ausstellung „Die Gartenmanie der Habsburger“ in den Vordergrund stellt.

Für alle Genussfreunde kocht am Donnerstag, den 14. Jänner, zwischen 11.15 und 12.00 Uhr, Top-Wirt und Obmann der Niederösterreichischen Wirtshauskultur, Harald Pollak vom Retzbacherhof im Weinviertel, auf. Zubereitet wird ein See-Saibling aus Gut Dornau/Wienerwald mit drei Rüben und frischen Grammeln. Die Schauspielerin Simone Heher moderiert.

Weitere Informationen: www.niederoesterreich.at

 

Top