Du bist hier
Home > Shaker > Wien: Neue „Urlaubsbörse“ beim Steiermark-Frühling

Wien: Neue „Urlaubsbörse“ beim Steiermark-Frühling

Neuerungen beim Steiermark Frühling Wien
Arbeitstreffen von Steiermark Tourismus beim Brücklwirt in Niklasdorf: 147 Partner tauschten Ideen vor dem Steiermark-Frühling 2017 in Wien aus.

In zehn Wochen ist es soweit: Der Steiermark-Frühling auf dem Wiener Rathausplatz bringt zum 21. Mal den Frühling in die Bundeshauptstadt.

Die Vorbereitungen von Steiermark Tourismus mit seinen Partnern in den Regionen, Orten, bei den Beherbergern und Gastronomieanbietern kommen somit in die entscheidende Phase.

„Die Wienerinnen und Wiener haben für das Urlaubsland Steiermark eine große Bedeutung. 581.306 Wiener Gäste waren im Tourismusjahr 2016 bei uns zu Gast und haben für 1.773.204 Nächtigungen gesorgt. Mit dem Steiermark-Frühling wollen wir die Vielfalt des touristischen Angebotes zeigen und so Lust auf Urlaub in der Steiermark machen“, so Wirtschaftslandesrat Christian Buchmann.

Erich Neuhold, Geschäftsführer von Steiermark Tourismus: „Traditionell machen wir mit den Partnern Ende Jänner die letzten gemeinsamen Abstimmungen, bevor dann jeder weiter an seinen Hausaufgaben arbeitet. Für heuer haben wir uns die noch stärkere Erlebbarkeit des Urlaubs am Platz und eine noch attraktivere Gestaltung der Urlaubsangebote auf die Fahnen geschrieben. Dafür ist noch einiges zu tun.“

Die drei wesentlichen Neuerungen:
• Eine neue „Urlaubsbörse“ für buchbare Angebote, die nur während dieser vier Tage gebucht werden können. Neben den wichtigen kulinarischen Programmpunkten soll der Urlaub wieder ins Zentrum des Geschehens rücken.
• Das Picknick als Frühlingssymbol soll noch regionaler und besser erlebbar werden.
• Lebendige, „aktionistische“ Regionspräsentationen auf der Bühne sollen das (Urlaubs-) Angebot noch besser kommunizieren.

Top