Du bist hier
Home > Branchen Insider > Produkt des Monats 12/15

Produkt des Monats 12/15

Naturbelassene Öle Delikatessöle Geschenkkarton Chili Weichsel
Edles Präsent: Die feinen Weichselkern- und Chilikernöle im Geschenkkarton aus dem Hause Hartl werden mit großem handwerklichen Geschick und aus besten Rohstoffen hergestellt.

Franz Hartl bringt Schwung in den Delikatessölbereich. Der Kommunikationswissenschafter und Historiker beschäftigt sich seit zwölf Jahren ausschließlich mit der Produktion und dem Vertrieb hochwertiger und naturbelassener Delikatessöle.

Naturbelassene Öle Delikatessöle FranzHartl Hanna Pribitzer
Franz Hartl produziert seit zwölf Jahren hochwertige Öle.

Alle Öle werden mit großer Sorgfalt, besten Rohstoffen und hohem handwerklichen Geschick hergestellt“, umreisst der Klosterneuburger die Idee hinter dem Unternehmen. „Die Auseinandersetzung mit naturbelassenen Ölen ist gleichsam eine bodenständige wie sinnliche Erfahrung, erdverbundene Arbeit und kulinarische Erlebnisvielfalt“, bringt Hartl seine Motivation auf den Punkt.

„Für die Herstellung unserer Ölspezialitäten verwenden wir nur beste Rohstoffe, die laufend frisch gepresst werden“, so Hartl weiter, der nach seiner schulischen Ausbildung einige Jahre in der Gastronomie- und Tourismusbranche arbeitete und danach mehr als zehn Jahre als Kommunikationsfachmann tätig war.

„Wir schätzen delikates Essen und achten auf gesunde, unverfälschte Produkte. Außerdem würdigen wir ausgesuchte, handgemachte Spezialitäten. Wir befürworten die Vielfalt und verpflichten uns der besten Qualität. Kurz: Wir bieten unseren Kunden das feinste Öl“, fasst Hartl die Philosophie seines Hauses zusammen.

Naturbelassene Delikatessöle als handgemachte Spezialität

Feinste Haselnuss-, Weichselkern- und Erdbeerkernöle zählen zu den Spezialitäten des Unternehmens.

Haselnuss Naturbelassene Öle Delikatessöle
Haselnussöl wird aus Nüssen aus dem Piemont produziert.

Das feine und zugleich intensive Aroma der Piemonteser Haselnuss kommt im Haselnussöl der Firma Hartl großartig zur Geltung. Es eignet sich bestens für die Zubereitung delikater Salate, Suppen und Saucen. Speziell süße Speisen, wie etwa Parfaits, Obstsalate, Crêpes, Kuchen und Gebäck, lassen sich damit wunderbar veredeln.

„Für die Herstellung dieser Ölspezialität werden nur beste Haselnüsse aus dem Piemont (geografisch geschützte Angabe der EU) verwendet“, weiß Franz Hartl. Die runde Haselnuss, die auf den Hügeln der Langhe schon seit Jahrhunderten kultiviert wird, gilt auf Grund ihrer exzellenten Qualität als besondere, weltweit geschätzte Delikatesse.

Seit dem Jahr 1993 wird die „Tonda Gentile delle Langhe“ unter dem Qualitäts-Siegel „Nocciola Piemonte“ gehandelt. Auf zwischen 250 und 700 Meter Seehöhe werden in 43 Gemeinden auf rund 2350 Hektar des Piemont Haselnüsse angebaut.

Diese Höhenlage, die dem Haselnuss-Strauch das optimale Klima bietet, aber auch die Beschränkung, maximal 400 Pflanzen pro Hektar zu kultivieren, tragen zudem zur besonderen Qualität der Piemonteser Haselnüsse bei. Die handwerkliche Gewinnung dieses völlig naturbelassenen, reinen Öls erfolgt mit der Stempelpresse.

Um den Geschmack der Nüsse optimal zur Geltung zu bringen, werden sie vor dem Pressverfahren schonend „getoastet“. Das Öl besteht zu 100 Prozent aus naturbelassener Erstpressung.

Weichselkernöl verfeinert Gemüsesuppen und Salate

Naturbelassene Öle Delikatessöle Weichsel
Weichselkernöl überrascht mit Marzipanaroma.

Das goldgelbe Weichselkernöl hat ein elegantes Marzipanaroma und eine feine fruchtige Note. Es eignet sich gut zum Verfeinern von Gemüsesuppen, Wildsaucen, Salaten, Eiscremes und verschiedenen Desserts sowie kräftigen, aromatischen Käsesorten. Auch werden viele Früchte, mit Schokoladeraspeln und ein paar Tropfen Weichselkernöl versehen, zu hervorragenden Geschmackserlebnissen.

Der Ursprung der Weichsel wird in Südwestasien vermutet. Während die Süßkirschen bereits von den Römern in Europa verbreitet wurden, war die zur botanischen Familie der Rosengewächse gehörende Weichsel bis ins Mittelalter auf unserem Kontinent unbekannt.

In der Europäischen Union ist Polen heute mit Abstand der größte Produzent dieser aromatischen Früchte. Wie bei allen wertvollen Rohstoffen für die Ölerzeugung ist die rasche und sorgfältige Verarbeitung sowie die kühle Lagerung von großer Bedeutung für die ausgelösten Weichselkerne.

Bei der handwerklichen Erzeugung dieses Öls werden die schalenfreien Kerne gemahlen und schonend geröstet. Mittels Stempelpresse wird dann das Öl gewonnen. So kann sich das Aroma optimal entfalten und die Bekömmlichkeit perfekt gewährleistet werden. Wie das Haselnussöl besteht auch das Weichselkernöl zu 100 Prozent aus naturbelassener Erstpressung.

Erdbeerkernöl veredelt Schaf- und Ziegenkäse sowie Wildgerichte

Naturbelassene Öle Delikatessöle Erdbeerkernoel mit Erdbeeren
Erdbeerkernöl kommt bei Desserts gut zur Geltung.

Das exquisite Erdbeerkernöl ist tiefgrün, hat einen Omega3-Fettsäureanteil von über 30 Prozent und schmeckt außerordentlich fruchtig. Das für ein naturbelassenes Öl faszinierende Aroma kommt in Desserts mit Schokoladen oder säurereichen Früchten besonders gut zur Geltung. Erdbeerkernöl passt aber ebenso zu Selleriecremesuppe und Gerichten mit Schaf- und Ziegenkäse, Spargel, Ente oder Wild.

Erdbeeren, von denen es weltweit rund 20 Sorten gibt, spielen schon seit der Steinzeit eine Rolle in der menschlichen Ernährung. Sie gehören zur Familie der Rosengewächse und sind, botanisch betrachtet, keine Beeren sondern Sammelnussfrüchte. Das rote Fruchtfleisch ist nur eine Scheinfrucht, während die kleinen gelben Körner an der Oberfläche die eigentlichen Einzelfrüchte der Erdbeere sind.

Der handwerkliche Pressvorgang ist äußerst aufwendig und muss besonders schonend erfolgen. Rund elf Kilo der kleinen Kerne sind notwendig, um einen Liter Öl zu gewinnen. Die Mindesthaltbarkeit beträgt zwölf Monate.

Weitere Informationen: www.hartls-oele.at HARTLs-Öle-Logo

 

Top