Du bist hier
Home > Branchen Insider > Wandern am Nationalfeiertag: Sanfter Tourismus in den Nationalparks Austria

Wandern am Nationalfeiertag: Sanfter Tourismus in den Nationalparks Austria

Nationalfeiertag wandern Nationalparks Austria Umlaufberg Nationalpark Thayatal
Grandiose Aussicht vom Umlaufberg im Nationalpark Thayatal: Die Tour am Nationalfeiertag führt die Teilnehmer zum ehemaligen Eisernen Vorhang.

Die österreichischen Nationalparks schützen und bewahren sechs der ökologisch wertvollsten Regionen Österreichs. Anlässlich des Nationalfeiertags am 26. Oktober lädt der Dachverband Nationalparks Austria mit spannenden Wandertouren zu unvergesslichen Einblicken in eine unberührte Natur.

Ob auf den Spuren historischer Ereignisse oder beim Erforschen der Artenvielfalt Österreichs: Wanderungen in den heimischen Nationalparks bieten die perfekte Möglichkeit, um in traumhafter Naturkulisse die Seele baumeln zu lassen und frische Energie zu tanken.

Von neun bis 16 Uhr führt eine Tagestour im Nationalpark Kalkalpen zur kulturhistorisch interessanten Jagdhütte „Bärenriedlau“, die bereits zu Beginn des 18. Jahrhunderts errichtet wurde und als Unterkunft für Viehhirten Jäger diente. Um das Jahr 1900 avancierte das denkmalgeschützte Gebäude zur bevorzugten Jagdhütte des Thronfolgers Erzherzog Franz Ferdinand.

Herrliche Panoramablicke ins Windischgarstner Tal und auf die umliegenden Bergwelten belohnen für die anspruchsvolle Wanderung. Die reine Gehzeit beträgt etwa viereinhalb bis fünf Stunden, eine sehr gute Kondition und Trittsicherheit sind erforderlich (750 Höhenmeter). Teilnahmebeitrag pro Person: 15 Euro. Weitere Informationen zu dieser Tour: www.kalkalpen.at

Wanderungen für Geschichtsinteressierte und Naturforscher

Historisch Interessierten sei die Wanderung zum ehemaligen Eisernen Vorhang im Thayatal empfohlen. Die diesjährige Tour führt die Teilnehmer in den tschechischen Teil des Schutzgebietes. Auf zwei Routen geht es hinauf nach Cížov, wo Geschichtsbegeisterte voll auf ihre Kosten kommen: In der kleinen Gemeinde an der tschechischen Grenzen befindet sich nämlich ein letzter Teil des Eisernen Vorhangs.

Nationalfeiertag wandern Nationalparks Austria Vogelbeobachtung Neusiedler See Seewinkel
Die Artenvielfalt im Nationalpark Neusiedler See – Seewinkel lernen die Teilnehmer bei einer dreistündigen Exkursion kennen.

Ein Nationalpark-Ranger begleitet die Exkursion durch das ehemalige Sperrgebiet und versorgt Wissbegierige mit Fakten über die historischen Ereignisse, die hier Spuren hinterlassen haben. Auf dem Rückweg bietet die Hardegger Warte einen eindrucksvollen Ausblick auf Burg und Stadt Hardegg. Die Dauer beträgt ca. drei Stunden, die Teilnahme ist kostenlos. Weitere Informationen zu dieser Wanderung: www.np-thayatal.at

Die Artenvielfalt im Nationalpark Neusiedler See – Seewinkel lässt die Herzen von (Hobby-)Forschern höher schlagen: Im Rahmen einer dreistündigen Exkursion wird den Besuchern der Nationalpark in all seiner Artenvielfalt näher gebracht. Auf befestigen Wanderwegen werden die Teilnehmer durch die einzigartige Steppenlandschaft geführt. Die Wanderroute wird je nach Wetterbedingung und Teilnehmerkonstellation spontan festgelegt. Die Teilnahme ist kostenlos, eine Anmeldung erforderlich. Weitere Informationen: www.nationalpark-neusiedlersee-seewinkel.at

Der Nationalpark Hohe Tauern lädt zu einer geführten Wanderung durch das Zirknitztal. Bei der mittelschweren Wanderung im alpinen Gelände werden die Teilnehmer durch das zirbenreiche Tal bis zum geschichtsträchtigen „Zahltisch“ (auf 2.114 Metern Höhe) geführt, wo einst die Bergwerksknappen für ihre harte Arbeit entlohnt wurden. Einen fantastischen Ausblick auf den Großglockner gibt es anschließend auf den sanften Eckalmen (2.300 Meter), um dann über die „Färber Kaser“ wieder zum Ausgangspunkt zu gelangen. Die Teilnahme ist kostenlos, eine Anmeldung erforderlich. Weitere Informationen: www.nationalparkerlebnis.at

Top