Du bist hier
Home > Branchen Insider > April 2018 > Marillenblüte in der Wachau: Die schönsten Rad- und Wanderwege

Marillenblüte in der Wachau: Die schönsten Rad- und Wanderwege

Marillenblüte in der Wachau Wanderwege Radwege
Bis zu drei Wochen lang kann das Naturschauspiel der Marillenblüte in der Wachau bestaunt werden.

Nach der langen Winterruhe ist es nun soweit: Die Knospen der Marillenbäume in der Weltkulturregion Wachau verwandeln sich in wunderschöne Blüten, und die Bäume tauchen die Region in zarte rosa-weiße Pastellfarben. Je nach Witterung kann das blühende Naturschauspiel bis zu drei Wochen lang bestaunt werden.

Die Wachauer Marillenblüte beginnt im Osten in der Gegend um Krems und pflanzt sich Richtung Westen fort. Sie ist ein in Europa unvergleichliches Erlebnis und als dieses mit der Kirschblüte in Japan oder der Tulpenblüte in Holland vergleichbar.

Interessierten bieten sich viele Möglichkeiten, das Naturschauspiel zu beobachten. Wer möchte, lässt das Auto stehen und entdeckt die Wachau mit öffentlichen Verkehrsmitteln: bis Krems oder Melk mit dem Zug, danach weiter mit den Wachau Linien – die Busse WL1 und WL2 befahren das Nordufer der Donau im Stundentakt und das Südufer alle zwei Stunden. So kann man während der Fahrt seine ganze Aufmerksamkeit der Marillenblüte widmen.

Sportliche schwingen sich auf das Fahrrad: Der Donauradweg führt an beiden Ufern durch die Wachau und kann wunderbar für einen Tagestripp durch die blühende Landschaft und die wieder erwachende frühlingshafte Natur genützt werden. Weitläufige Marillengärten finden sich am Südufer bei Rossatz oder Arnsdorf und am Nordufer zwischen Spitz und Willendorf.

Etwas gemütlicher ist ein Spaziergang entlang des Wachauer Marillen Erlebnisweges: Ausgehend vom Weinhof Aufreiter in Krems-Angern führt der Weg 4,5 Kilometer durch die malerische Landschaft und durch alte Marillengärten. Fünf Stationen laden dazu ein, mehr über die Tiere im Marillengarten, die Baumblüte und die Arbeit im Marillengarten zu erfahren. Im Hofladen des Weinhofs Aufreiter sind zahlreiche köstliche Marillen-Schmankerl erhältlich, Interessierte können zudem die Wachauer Marillen Edelbrennerei besuchen.

Die Marillenmeile in Rossatz-Arnsdorf ist ideal mit den Wachaulinien WL 1 und 2 von Krems oder Melk aus erreichbar. Ein schönes Wanderwegenetz durch Marillengärten lädt zum Entdecken ein, an sogenannten Marillen-Tankstellen lernen Besucher die Standorte der wichtigsten Wachauer Obstbaubetriebe kennen, die Frischobst oder veredelte Produkte der Marille offerieren.

Lokale Webcams liefern übrigens spannende Fotos über den Fortschritt der Marillenblüte, die alle zehn Minuten aktualisiert werden. Weitere Informationen zur Marillenblüte sowie Ausflugstipps für die Region sind unter www.marillenbluete.at zu finden.

Schreibe einen Kommentar

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Top