Du bist hier
Home > Shaker > „LeBurger“: Auszeichnung für soziales Engagement

„LeBurger“: Auszeichnung für soziales Engagement

LeBurger Auszeichnung für soziales Engagement
Bezirksvorsteher Thomas Blimlinger (r.) gratulierte Ingo Faust, Geschäftsführer von „LeBurger“, zur Auszeichnung mit dem „Wiener Bezirks Business Award“.

Die Premium-Burgerkette „LeBurger“ mit ihrem Geschäftsführer Ingo Faust wurde zum „sozial engagiertesten Unternehmen“ in Wien-Neubau gekürt.

Die Wahl wurde von einer Fachjury, bestehend aus Vertretern der Bezirksvorstehung, dem Wirtschaftsverband und dem Wirtschaftsbund, getroffen. Überreicht wurde der „Wiener Bezirks Business Award“ im Festsaal der Neubauer Bezirksvorstehung von Bezirksvorsteher Thomas Blimlinger.

In seinen drei Premium-Burgerrestaurants fördert das Wiener Familienunternehmen „LeBurger“ den Verkauf von nachhaltigen Produkten und setzt sich unter anderem für sauberes Trinkwasser in den Entwicklungsländern ein. Zudem arbeiten in den Betrieben Mitarbeiter aus 27 Nationen.

Im Flagship-Store auf der Mariahilfer Straße 114 und in den beiden weiteren Filialen im Donauplex und im Auhof Center setzt „LeBurger“ in erster Line auf nachhaltige Produkte. Das Fleisch und die meisten Zutaten stammen aus regionalen Betrieben, zudem werden bei den Limonaden und beim Wasser soziale Projekte unterstützt.

„Nur die besten Burger der Stadt zu machen, war mir zu wenig. Wir wollten auch bei den Getränken etwas Besonderes im Angebot haben. Die Marken Lemonaid & ChariTea gehören einem gemeinnützigen Verein, der mit den Einnahmen soziale Projekte fördert. Zusätzlich fließen fünf Cent pro verkaufter Flasche in Entwicklungsprojekte in den Anbauregionen, wie beispielsweise Kleinbauernkooperativen. Außerdem fördern wir mit ,Viva con Aqua‘ einen Verein, der sich für die Trinkwasserversorgung und die Verfügbarkeit sanitärer Anlagen in Entwicklungsländern einsetzt. Durchgeführt werden sämtliche Projekte von der Welthungerhilfe“, fasst Geschäftsführer Ingo Faust seine Intention zusammen.

Top