Du bist hier
Home > Shaker > Badener Schmankerl-Frühling: Zwei Sieger bei kulinarischem Kräftemessen

Badener Schmankerl-Frühling: Zwei Sieger bei kulinarischem Kräftemessen

Kulinarisches Kräftemessen Schmankerl-Frühling Baden
Schmankerl-Wettstreit: Wienerwald Tourismus Geschäftsführer Mag. Mario Gruber, Niederösterreichs Weinkönigin Katharina I., ihre steirische Amtskollegin Johanna II. und der steirische Regionalverbands-Geschäftsführer Thomas Brandner

Bei der Eröffnung des Schmankerl-Frühlings am Badener Josefplatz fand sich ein harter – vor allem wetterfester – Kern an Gästen ein. Mit launigen Worten kommentierte Moderator Franz Brandl den gemeinsamen Bieranstich von Badens Bürgermeister Dipl.-Ing. Stefan Szirucsek und El Gaucho-Geschäftsführer Michael sowie dessen Vater Franz Grossauer, Patron der El Gaucho-Ketten.

Weinkönigin Johanna II. aus der Steiermark und ihre niederösterreichische Amtskollegin Katharina I. priesen die Vorzüge ihrer Weinregionen an. Beim süßen Nationenwettkampf hatte das Publikum als fachkundige Jury das Sagen: Die Verkostung der steirischen Apfelknödel und der Punschkrapferl aus der Thermenregion Wienerwald endete mit einem überzeugten Unentschieden. Ein Ergebnis, mit dem sich beide Tourismus-Experten, Thomas Brandner aus der Süd- und Weststeiermark, sowie Mag. Mario Gruber von der Wienerwald Tourismus GmbH, sehr zufrieden gaben.

Anschließend konnten sich noch zahlreichen Prominente von der hervorragenden Qualität der Weine beider Regionen überzeugen. Für die Besucher stand fest, dass sich die edlen Tropfen aus der Thermenregion Wienerwald als ausgezeichnet erwiesen. Mit dabei waren unter anderen Pfaffstättens Bürgermeister Christoph Kainz und Hans Stefan Hintner, Bürgermeister von Mödling, Badens Altbürgermeister Kommerzialrat Kurt Staska, Dolores David-Fromm, Leiterin der Badener Wirtschaftsabteilung, der steirische Top-Winzer Erich Polz sowie der Badener Heurigenwirt Karl Reiser.

Weitere Informationen: www.wienerwald.info

Top