Du bist hier
Home > Branchen Insider > „European Street Food Festival“: Kulinarische Reise rund um den Erdball

„European Street Food Festival“: Kulinarische Reise rund um den Erdball

Kulinarische Reise rund um den Erdball
Erste Station des „European Street Food Festivals“ ist von 29. bis 31. Jänner in der Vösendorfer Eventpyramide

Dutzende Food-Trucks, Köche und Aussteller aus aller Welt laden beim „European Street Food Festival“ zu einer kulinarischen Reise rund um den Erdball ein.

Egal, ob Asia-Food, American Burger oder Sushi, Gekochtes oder Gegrilltes, Feines aus dem Smoker, Gesundes aus der Bio-Ecke, Vegetarisches oder Veganes, Cupcakes, Crêpes oder auch Schmankerl aus heimischen Küchen werden von zahlreichen Ausstellern – wie bei „Street Food“ üblich – für die Besucher direkt vor Ort frisch zubereitet.

Von 29. bis 31. Jänner macht das „European Street Food Festival“ Halt in der Vösendorfer Eventpyramide, danach geht es weiter nach Dornbirn (12. bis 14. Februar, Messehalle 13/14), Ried im Innkreis (19. bis 21. Februar, Messehalle 14/15/16), Innsbruck (26. bis 28. Februar, Messehalle D) und Sankt Pölten (4. bis 6. März, VAZ) sowie zu weiteren Stationen.

„European Street Food Festival“: Von Burger bis Cupcake

Hinter dem Konzept stehen der Showproduzent und Catering-Fachmann Jochen Auer und sein Team der Stage Culinarium Catering GmbH mit Sitz in Bad Ischl. Seit rund 15 Jahren versorgt das Unternehmen die Spitze der internationalen Showbranche, wie die Rolling Stones, Paul McCartney oder Lady Gaga, mit kulinarischen Köstlichkeiten.

Die Besucher schlendern von Stand zu Stand, gönnen sich einen Happen nach dem anderen und genießen somit die Gerichte der Reihe nach aus der ganzen Welt. Zu der Vielzahl an Food-Ständen werden auch Getränke in allen möglichen Variationen angeboten.

Kulinarische Reise rund um den Erdball
Pikantes und Süßes, Vegetarisches und Veganes aus aller Welt lädt zum Verkosten ein

Edle Weine, verschiedenste Biersorten, aber auch Bio-Drinks und Cocktails runden das Gesamtkonzept des „European Street Food Festivals“ ab, Besucher dürfen auf neueste Geschmacksrichtungen gespannt sein.

Das Festival findet in durchwegs überdachten Locations statt und ist somit wetterunabhängig. „Street Food“ gehört in vielen Metropolen der Welt schon lange zum gewohnten Straßenbild, und mit dem Festival wird diesem Trend jetzt auch verstärkt hierzulande Rechnung getragen.

Öffnungszeiten: freitags 15 bis 22 Uhr, samstags 11 bis 22 Uhr, sonntags 11 bis 20 Uhr (Eintritt: 3 Euro, Tickets an den Tageskassen)

Weitere Informationen zu den Tourdaten unter: www.streetfood-festival.eu

 

Top