Du bist hier
Home > Branchen Insider > Services > Tourismus > Niederösterreich > Schubert-Hommage in der Höldrichsmühle

Schubert-Hommage in der Höldrichsmühle

Kulinarische musikalische Schubert-Hommage
Das Hotel Restaurant Höldrichsmühle lädt am 23. Mai zu einem dem Komponisten Franz Schubert gewidmeten Abend. Auf dem Programm stehen ein viergängiges Degustationsmenü mit kommentierter Weinbegleitung sowie ein Multimedia- und Musikprogramm.

Zu Ehren des 220. Geburtstages von Franz Schubert veranstaltet das Hotel Restaurant Höldrichsmühle – im Rahmen des Frühlings-Weinfestivals der Thermenregion Wienerwald – am kommenden Dienstag (23. Mai) einen dem Komponisten gewidmeten Abend.

Im charmanten Vier-Sterne-Haus werden die Gäste ab 18.30 Uhr mit einem Multimedia- und Musikprogramm, einem viergängigen Degustationsmenü sowie einer kommentierten Weinbegleitung von Familie Auer aus Tattendorf verwöhnt.

Bereits vor der Einkehr in das familiengeführte Hotel-Restaurant werden Besucher von einem Hauch Geschichte begrüßt. Ein alter Lindenbaum vor den Toren des Hauses prägt das Erscheinungsbild und diente Franz Schubert zur Inspiration: Der Legende nach komponierte dieser im Schatten des Baumes direkt vor dem damaligen Mühlengasthaus sein weltbekanntes Lied „Der Lindenbaum – am Brunnen vor dem Tore“.

Seit dem Ableben des Komponisten sind mittlerweile 189 Jahre vergangen. „Seine Werke werden uns aber noch viele Jahrhunderte prägen. Besonders nahe kommt man dem Künstler in unserem Genießerzimmer, beim Verkosten unserer Schubert-Torte sowie auf einem Themen-Wanderweg, der viele Geheimnisse Schuberts lüftet“, weiß Mag. Irene Moser, Geschäftsführerin der Höldrichsmühle.

Moser führt den Betrieb in dritter Generation gemeinsam mit ihrem Mann, Mag. Erich Moser. „Es erwartet unsere Gäste ein kulturell und kulinarisch äußerst ergiebiger Abend, gerne stehen wir auch für persönliche Führungen durch das Hotel bereit“, so die Gastgeberin.

Weitere Informationen: www.hoeldrichsmuehle.at 

Top