Du bist hier
Home > Shaker > Kosmopolitischer Mix

Kosmopolitischer Mix

Kosmopolitischer Mix im Restaurant LE'O Salade Genovese mit roter Rübe, Ziegenkäse und Pinienkernen
Salade Genovese mit roter Rübe, Ziegenkäse und Pinienkernen

Paris Feeling (Bar-Ambiente mit hohen Gewölbedecken), Bohemain Flair (opulente Luster und plüschige Ohrensessel) und mediterrane Gaumenfreuden – die Kombination macht das Restaurant LE’O zum neuen Insider- Tipp in der Wiener Innenstadt, konkret im derzeit angesagten Viertel rund um die alte Börse. Das Restaurant ist eine Fusion aus französischem Art Déco-Stil, gepaart mit italienisch- mediterraner Küche. Es steht unter armenischer Führung: Ovanes Pogosyan, der in Moskau mit opulenten Lokalen „Château de Fantomas“ und „Bruce Lee“ eine fixe Größe in der Gastronomieszene darstellt, hat gemeinsam mit seinem Bruder Levon Merkurov das LE’O (Der Name LE’O setzt sich aus den Anfangsbuchstaben der beiden Brüder zusammen) im Herbst 2014 eröffnet und als Küchenchef Daniel Lisy (ehemals Le Ciel) an Bord geholt.

Armenische Gastfreundschaft im Restaurant LE’O

Seither verwöhnt man dort mit armenischer Gastfreundschaft sowie einem Feingefühl für Essen und Trinken – echte Feinschmecker kommen hier garantiert auf ihre Kosten. Die Speisekarte ist abwechslungsreich und präsentiert sich in ihrer sommerlichen Variante in Form von Filet Mignon mit Gemüse vom Grill, Boeuf Stroganoff mit Kartoffelpüree, Stör vom Grill, gebratenem Thunfisch im Sesammantel mit Spinat und gegrilltem Lachs mit gekochten Kartoffeln. Bei Schönwetter bietet sich die üppig mit Pflanzen dekorierte Veranda an. An drei Abenden der Woche sorgt eine DJane für loungige Stimmung. Alle vier bis sechs Wochen wird die Speisekarte gewechselt. Ab September wird es samstags und sonntags auch einen Brunch mit Kinderbetreuung geben.

Schauplatz Veranda: „Unser Barchef Dein Dumanic ist ein begnadeter Mixologe, der es versteht, perfekte Drinks zu kreieren“, sagt Levon Merkurov (Bild links), Inhaber Restaurant LE’O. Caroline van Kelst (Bild Mitte) brachte der Vodka- Rasperry-Mint-Mash zum Schwärmen: „Der perfekte Sommeraperitif“. Und Daniela Vogt (Bild rechts) zeigte sich von Leo’s Espresso Martini begeistert

Top