Du bist hier
Home > Branchen Insider > F&B > Speisen > Bio & Regionales > Salzburger Bauernherbst: Köstlichkeiten aus der Region

Salzburger Bauernherbst: Köstlichkeiten aus der Region

Köstlichkeiten aus der Region Salzburger Bauernherbst
Die Salzburger Landwirte kredenzen bei den Bauernherbst-Veranstaltungen köstliche regionale Schmankerl.

Die kulinarischen Besonderheiten des Salzburger Landes stehen von 27. August bis 6. November im Fokus, wenn der Bauernherbst wieder zum Entdecken und Verkosten einlädt.

Hausgemachte Köstlichkeiten und herzhafte Schmankerl aus der heimischen Landwirtschaft laden zum Genießen ein.

Gut zu essen hat im Salzburger Land Tradition, regionale Küche und traditionelle Spezialitäten sowie höchste Qualität prägen das kulinarische Erbe. Jedes Jahr kredenzen die Bauernherbst-Wirte kulinarische Köstlichkeiten nach alten, überlieferten Rezepten und regionale Schmankerl wie Pinzgauer Kasnockn oder Erdäpfelnidei, Bauernkrapfen, Pofesen oder Hauswürste den Besuchern.

Landwirte als regionale Produzenten und Nahversorger

Landesrat DI Dr. Josef Schwaiger über die Bedeutung des herbstlichen Veranstaltungsreigens für die heimische Landwirtschaft und die damit verbundene Image-Steigerung für die Bauern: „Der Bauernherbst ist für die Salzburger Landwirte eine ideale Möglichkeit, ihre hochwertigen Produkte zu präsentieren und sich als regionale Produzenten und Nahversorger vorzustellen. Zusätzlich bilden die rund 2000 Veranstaltungen im Bauernherbst ein nicht unwesentliches Zusatzeinkommen und eine Belebung für die ländlichen Regionen.“

Regionale Erzeugnisse garantieren Geschmack sowie Frische und haben einen nachvollziehbaren Weg von der Herstellung bis zum Verkauf. So findet man in Salzburg zum Beispiel auch die höchste Dichte an Bio-Bauern, die für erstklassige, kontrollierte Produktgüte stehen. Die frischen Zutaten für die kulinarischen Köstlichkeiten beim Bauernherbst kommen aus der Salzburger Landwirtschaft bzw. von den regionalen Direktvermarktern.

„Beim Bauernherbst können die Besucher nicht nur das reiche kulinarische Angebot verkosten, sondern an Ort und Stelle erleben, woher unsere wertvollen Lebensmittel stammen und wie sie entstehen. Das fördert die Wertschätzung für unsere heimischen Produkte“, erklärt Mag. Herwig Mikutta, Geschäftsführer des Salzburger Agrar Marketing.

Rund 2000 Veranstaltungen in 72 Bauernherbst-Orten sorgen für kulinarische Vielfalt und Abwechslung. Weitere Informationen zum Programm: www.salzburgerland.com

Top