Du bist hier
Home > Shaker > „Vier am Herd“: Generationenkochen mit regionalen Lebensmitteln

„Vier am Herd“: Generationenkochen mit regionalen Lebensmitteln

Kochen mit regionalen Lebensmitteln Salzburg
Ein eingespieltes Team waren Elfi Eschke, die gerne bei den Bauern in ihrer Umgebung einkauft, und ihr Sohn Lucas Schwabenitzky beim Finale von „Vier am Herd“.

Die monatliche Koch-Show „Vier am Herd“ von ORF Salzburg ging kürzlich in die Endrunde, als im Miele Experience Center in Wals-Siezenheim zum letzten Mal die Kochlöffel geschwungen wurden. Insgesamt zwölf Mal war Moderatorin und Hobbyköchin Christina Sonntag heuer der Frage nachgegangen: Was isst man in Salzburg am liebsten?

Der Titel war dabei Programm: Jeden Monat kochten ein Prominenten- und ein Publikums-Generationenteam gemeinsam ihre „Leibspeisen“. Beim Finale stand diesmal Schauspielerin Elfi Eschke gemeinsam mit ihrem Sohn Lucas Schwabenitzky am Herd.

Im Publikumsteam kochten Radio Salzburg-Hörer Robert Teichmann und Stefanie Pfeffer aus St. Johann im Pongau. Charmante Unterstützung und fachkundige Tipps rund um die optimalen Zubereitungsmöglichkeiten gab es von den Miele-Expertinnen Margit Asböck und Anneliese Harner.

Im Mittelpunkt stand in gewohnter Weise wieder die Verwendung regionaler Lebensmittel aus der heimischen Landwirtschaft – ein Thema, das auch Elfi Eschke sehr am Herzen liegt: „Lokaler Einkauf ist mir ein Anliegen. Ich kaufe sehr gerne bei den Bauern nahe meiner Heimat. Bewusster Einkauf hat für mich Priorität, und bei den Eiern gibt es für mich nur die aus Freilandhaltung.“

Eschke kochte mit Sohn Lucas Putenkeulen mit Blaukraut und Semmelknödeln sowie eine Schokoladentorte, auf dem Menüplan des Publikumsteams standen ein Lachstatar vom Alpenlachs sowie Steaks mit Flusskrebsen.

Das TV-Format „Vier am Herd“ ist ein Gemeinschaftsprojekt von Miele, der Salzburger Landwirtschaft und dem ORF Salzburg. „Die Idee hinter diesem Ernährungsprojekt war es, einerseits die Familientradition des gemeinsamen Kochens und Essens, aber auch die Bedeutung unserer heimischen Lebensmittel in den Mittelpunkt zu rücken. Zwölf Mal haben unsere Kochteams köstliche Menüs mit frischen, regionalen Produkten zubereitet und dabei auch eine informative, unterhaltsame Show für die Zuschauer geboten“, so das Resümee von Mag. Herwig Mikutta, Geschäftsführer des Salzburger Agrar Marketing.

Weitere Informationen: www.salzburgerlandwirtschaft.at

Top