Du bist hier
Home > Shaker > Kärnten ist dem Geschmack der Kindheit auf der Spur

Kärnten ist dem Geschmack der Kindheit auf der Spur

Kärnten Kulinarik Guide 2016
Machen Gusto auf Kärnten: Michael Maier (l., Genussland Kärnten), Gertrude Ortner (Kärnten Werbung), Ludwig Graber (Kärntner Wirtshauskultur), Emanuel Stadler („Die Aufkocher“), Christian Cabalier (Kochwerkstatt), Christian Kresse (Kärnten Werbung)

Ein kurzer Moment, in dem ein vertrauter Geruch oder Geschmack wahrgenommen wird, reicht, und schon ist die Erinnerung wieder präsent: Beispielsweise an Großmutters Palatschinken, an die Frittatensuppe mit Schnittlauch oder an den Schweinsbraten aus dem Ofen.

Bereits zum fünften Mal hat die Kärnten Werbung den Kärntner Kulinarik-Guide aufgelegt, der heuer zum „Geschmack der Kindheit“ weist. Gäste und Einheimische werden durch Kärntens spannende kulinarische Landschaften geführt: 217 Kärntner Betriebe machen Lust aufs Gustieren und Genießen.

Restaurants mit gehobener Gastlichkeit findet man genauso wie urige Wirtshäuser, Buschenschenken, Almhütten, Konditoreien, Hofläden und Genuss-Shops. Christian Kresse, Geschäftsführer der Kärnten-Werbung, weiß um die Bedeutung der Kärntner Alpen Adria Kulinarik: „Der Geschmack der Kindheit ist aktuell wie nie zuvor.“

Kooperiert wurde auch beim Kulinarik Guide 2016 wie schon in den letzten Jahren mit den Kärntner Gastronomiebetrieben, dem Genussland Kärnten, den „Aufkochern“, der Kärntner Wirtshauskultur, mit der Kärntner Wirtschaftskammer, der Landwirtschaftskammer und dem Tourismusreferat mit Landesrat Christian Benger.

Eine Jury, bestehend aus Kulinarik-Experten, hat eine Auswahl aus der großen Anzahl an Betrieben getroffen, getestet, ausgewählt und bewertet. Der kulinarische Reisebegleiter kann unter www.kaernten.at bestellt werden.

Top