Du bist hier
Home > Branchen Insider > ITB: Österreich zu Gast in Berlin

ITB: Österreich zu Gast in Berlin

ITB Österreich zu Gast in Berlin Mongolei
Die Mongolei steht heuer als Partnerland im Fokus der ITB. Während der Messe ist die Mongolei in mehreren Hallen vertreten, in Halle 26 können sich Interessierte über die vielfältigen Reiseangebote informieren.

Die ITB Berlin startet am 4. März in ihrer 49. Auflage: In den 26 Messehallen unter dem Funkturm präsentieren bis 8. März über 10.000 Aussteller aus rund 190 Ländern und Regionen ihre Angebote und Neuheiten. Mehr als 100.000 Fachbesucher werden auf der führenden Messe der weltweiten Reiseindustrie erwartet, die sich auch in diesem Jahr wieder über das gesamte touristische Angebot informieren.

Im Vorjahr 2014 führten 10.147 Aussteller aus 189 Ländern ihre Produkte und Dienstleistungen rund 174.000 Besuchern, darunter 114.000 Fachbesuchern, vor.

ITB: Österreich zu Gast in Berlin

Auch das Urlaubsland Österreich darf auf der ITB nicht fehlen, das sich am Gemeinschaftsstand der Österreich Werbung (ÖW) in Halle 17 präsentiert. Der schon in den Vorjahren kontinuierlich vergrößerte Stand nimmt heuer noch einmal 40 Quadratmeter mehr ein, sodass nun insgesamt 1.300 Quadratmeter für den Österreich-Auftritt in Berlin zur Verfügung stehen. Diese Fläche nutzt die ÖW gemeinsam mit 69 Partnern (Landestourismusorganisationen, touristischen Regionen, Städten und Leistungsträgern), um Österreich für die Besucher erlebbar zu machen.

Der österreichische ITB-Auftritt widmet sich dem aktuellen Themenschwerpunkt der Österreich Werbung „Österreich. Treffpunkt Europas“, dabei steht vor allem die Musikvielfalt Österreichs im Mittelpunkt. An mehreren Musikhörplätzen, die über den Stand verteilt sind, können Besucher die Vielfalt österreichischer Musik ebenso genießen wie typisch österreichische Geräusche, die man spontan mit Urlaub und Erholung verbindet: Vogelgezwitscher, das Läuten der Kuhglocken auf einer Alm oder das Rauschen von klaren Gebirgsbächen.

Mit kulinarischer Vielfalt auf der Tourismus-Börse

Ein weiteres Highlight der heimischen Musikgeschichte wird der 60. Eurovision Song Contest sein, der unter dem Motto „Building Bridges“ im Mai 2015 in Österreich über die Bühne geht und auch im Mittelpunkt der Präsentation Wiens auf der ITB steht. Ebenfalls musikalisch geht es bei den Salzburgern zu, die das 50-jährige Jubiläum von „Sound of Music“ feiern. Die Aussteller aus allen neun Bundesländern informieren in Berlin über Neuigkeiten und überzeugen mit nachhaltigen Angeboten. So präsentieren Tirol und Swarovski gemeinsam die Swarovski Kristallwelten, deren Original in Hall-Wattens derzeit umgebaut und am 30. April neu eröffnet wird.

Für einen Streifzug durch die österreichische Kulinarik sorgt auf der ITB traditionell Spitzenkoch Franz Raneburger mit seinem Team von Edelweiß Catering. Unterstützt wird er dabei in diesem Jahr im Service vom Nachwuchs aus den Tourismusschulen Salzkammergut Bad Ischl in Oberösterreich. Zubereitet werden die Gaumenfreuden mit Produkten aus der Genuss Region Österreich.

Mongolei als Partnerland der ITB

Im Fokus der ITB steht heuer das Partnerland Mongolei, das die Eröffnungsfeier am Vorabend der ITB Berlin gestalten wird. Während der Messe ist die Mongolei in mehreren Hallen vertreten. Am Eingang Süd empfängt eine mongolische Jurte die Besucher. In Halle 26 können sich Interessierte am vergrößerten Länderstand über die vielfältigen Reiseangebote informieren. Und wie nachhaltiger Tourismus im Land des Dschingis Khan praktiziert wird, ist in Halle 4.1 zu erfahren.

ITB Österreich zu Gast in Berlin Buck
Dr. Martin Buck, Direktor KompetenzCenter Travel: „Als Leitmesse der globalen Reiseindustrie ist die ITB das zuverlässigste Konjunkturbarometer für die Branche.“

Dr. Martin Buck, Direktor KompetenzCenter Travel & Logistics Messe Berlin: „Die politischen und wirtschaftlichen Entwicklungen, wie der Krieg in der Ukraine oder die Finanzkrise, stellen viele Urlaubsländer rund um den Globus vor neue Herausforderung. Vor diesem Hintergrund hat die ITB Berlin als Netzwerk-Plattform und Marketing-Instrument für Aussteller und Fachbesucher einen hohen Stellenwert. Als Leitmesse der globalen Reiseindustrie ist sie das zuverlässigste Konjunkturbarometer für die Branche.“

Sein komplettes touristisches Angebot präsentiert Italien der Halle 1.2. Auf 700 Quadratmetern ist die ENIT mit vielen italienischen Regionen und Ausstellern vertreten. Vollkommen neu aufgestellt wurde die Halle 14.1.: Hier präsentieren Hotels, Autovermietungen, Reiseveranstalter und weitere Anbieter aus Berlin ihre neuesten Produkte. Wiederkehrer im Premiumsegment machen die Hotel-Halle 9 noch attraktiver. Hilton und Hyatt zeigen nach einer Pause wieder Präsenz. Zurück sind auch der Verband der Fährschifffahrt, Warner Brothers und Greenland Travel.

Die Halle 11.1 mit dem Schwerpunkt Jobs im Tourismus ist mit 40 Ausstellern aus acht Ländern noch internationaler geworden. Unter anderem gibt es bei der Bundesagentur für Arbeit eine zentrale Auslandsjobvermittlung. Neu sind Emirates Academy, hoteleducation.ch und Sixt. Sie beraten als Arbeitgeber Jobsuchende.

Von Mittwoch (4. 3.) bis Freitag (6. 3.) ist die ITB Berlin für Fachbesucher geöffnet. Parallel zur Messe läuft der ITB Berlin Kongress von Mittwoch bis Samstag, er ist weltweit der größte Fachkongress der Branche. Mehr Informationen sind zu finden unter www.itb-kongress.de.

Top