Du bist hier
Home > Branchen Insider > Termine > „Reise-Inspirationen“ im Wiener MuseumsQuartier

„Reise-Inspirationen“ im Wiener MuseumsQuartier

Inspirationen für Reiselustige Museumsquartier Wien
Treffpunkt für  Entdeckungsfreudige im MuseumsQuartier: Das Team der „Reise-Inspirationen“ hat ein facettenreiches Programm für alle Abenteuerlustigen zusammengestellt.

„Reise-Inspirationen“ – der Name des neuen Treffpunkts für alle Reiselustigen ist Programm! Von 20. bis 22. Februar können abenteuerlustige Besucher auf einem Streifzug durch das Wiener MuseumsQuartier (Ovalhalle, Arena21, jeweils von 13 bis 21 Uhr) bei freiem Eintritt neue Destinationen entdecken und sich Ideen für den nächsten Traum-Urlaub holen.

Unerwartete Erlebnisse locken aber abseits des Mainstreams und der großen Reisegruppen. „Der Trend geht eindeutig weg vom Massen- und hin zum Individual-Tourismus. Immer mehr Menschen wünschen sich im Urlaub ganz spezielle, auf sie persönlich abgestimmte Reiseangebote. Diese dürfen auch als Bausteine vororganisiert sein, die man dann individuell zusammensetzt“, analysiert Prof. Mag. Peter Zellmann, Leiter des Wiener Instituts für Freizeit- und Tourismusforschung (IFT), das aktuelle Reiseverhalten.

Auch das traditionelle Zielgruppen-Verständnis beim Reisen ist nicht mehr zeitgemäß. Zellmann weiter: „In Zukunft geht es um Erlebnisgruppen, die sich über ihren Lebensstil definieren, unabhängig von Alter und Geschlecht und quer über alle (Einkommens-)Schichten hinweg. Lebensqualität ist heute Erlebnisqualität, ganz besonders beim Reisen.“

Immer mehr Reisende wollen in ihrem Urlaub also neue Dinge erleben, ungewöhnliche Orte erkunden und exotische Destinationen entdecken, denn dieser Faktor macht erst den Reiz einer Reise aus: der persönlichen Nutzen. „Deshalb haben wir ‚Reise-Inspirationen‘ als neuartigen Marktplatz für außergewöhnliche Reise-Erlebnisse konzipiert – als kleines, feines Travel-After-Work-Event für ein urbanes Publikum im Herzen Wiens“, erklärt Ludwig Büll, Geschäftsführer von Messen & Kongresse, das Konzept hinter „Reise-Inspirationen“.

„Unser gesamtes Team ist ständig auf der Suche nach neuen und spannenden Ideen für besondere Reiseerlebnisse, denn wir haben uns das Außergewöhnliche zum Ziel gesetzt. ,Reise-Inspirationen‘ bietet eine Fülle an ungewöhnlichen Destinationen, spannenden Unterkünften, individuellen und besonderen Reiseangeboten anstelle von Pauschalurlauben von der Stange. Aktive, weltoffene Besucherinnen und Besucher müssen nur eines mitbringen: Abenteuerlust und eine große Portion Neugier“, so Büll.

Besuch bei Dracula oder Zeit-Reise zu den Wikingern

Unter den Ausstellern sind das Dracula-Schloss in Transsilvanien, die Erdhäuser am Weissensee, die Hexen- und Zauberschule im Dreiländereck Deutschland-Polen-Tschechien, das Eishotel in Rumänien, „Klösterreich“ – der Verein zur Förderung der kulturellen und touristischen Aktivitäten von Klöstern, Orden und Stiften Österreichs –, Veranstalter von Trüffeljagden in Istrien, Zeit-Reisen in die Welt der Wikinger, Minoer und Römer, Eselwanderungen im Burgenland und vieles andere mehr. Einer der Aussteller widmet sich auch dem Thema Reisen für Menschen mit Behinderung. Messe-Guides werden kostenfrei zur Verfügung stehen, ebenso wie Gebärdensprach-Dolmetscher nach vorheriger Anmeldung über www.reise-inspirationen.at.

Ein weiterer neuer Trend beim Reisen nennt sich „Luxese“ – einmal Luxus, dann wieder Askese. Dabei verschwimmen die Grenzen zwischen den einzelnen Urlaubstypen. „Dies beutet: ein Mal Luxusreise mit allem Drum und Dran, dann wieder Urlaub daheim. Oder aber Luxus beim Quartier und gleichzeitiges Sparen beim Essen“, führt Tourismus-Experte Peter Zellmann aus. Auch und gerade beim Reisen geht der Trend weg von der Hardware hin zur Software, also von der Infrastruktur zur Dienstleistung. Zellmann: „Beste Qualität im Service, Emotionen und Empathie der Mitarbeiter werden immer wichtiger, also Kommunikationskompetenz und Konfliktmanagement. Es geht nicht darum, Zeit zu sparen, sondern Zeit zu geben. Damit wird der Tourismus zu der Leitwirtschaft im Dienstleistungs-Zeitalter. Schließlich kennt Flair keine Rezession.“

Für inspirierende Live-Erlebnisse sorgen am 21. Februar (19 Uhr) auf der Bühne der Arena21 eine stilechte Fiesta Mexicana, tags darauf (19 Uhr) findet ein literarisch-musikalischer Abend mit Schriftsteller Radek Knapp und den „Drei schrecklich sensiblen Slawen“ (Knapp, Krysztof Dobrek & Aljosha Biz) statt. An allen Messetagen liest Jakob Horvat ab 18 Uhr aus seinem Reise-Blog www.thousandfirststeps.com.

Weitere Informationen: www.reise-inspirationen.at, www.facebook.com bzw. www.instagram.com

Schreibe einen Kommentar

Top