Du bist hier
Home > Branchen Insider > Branchentreff: HOGA Nürnberg eröffnet am 22. Februar

Branchentreff: HOGA Nürnberg eröffnet am 22. Februar

HOGA Nürnberg Eröffnung
Feiern 65 Jahre HOGA: AFAG-Geschäftsführer Hermann (l.) und Heiko Könicke mit Thomas Förster (HOGA Bayern-Vizepräsident). Die HOGA präsentiert Trends für die Gastronomie und ist ein wichtiges Branchenforum.

Im Nürnberger Messezentrum findet von 22. bis 25. Februar die Fachmesse für Hotellerie, Gastronomie und Gemeinschaftsverpflegung (HOGA) statt, die in diesem Jahr ihr 65-jähriges Jubiläum feiert. 680 Aussteller aus 17 Ländern, darunter Food-Anbieter, Objekteinrichter, Großküchentechnik-Hersteller, Branchenverbände und Dienstleister, bieten in fünf Hallen Fachinformationen und präsentieren aktuelle Trends.

Die HOGA Nürnberg vereint die Bereiche Hotellerie, Tourismus, Gastronomie und Gemeinschaftsverpflegung auf einer Fachmesse. Die HOGA ist 2015 die bedeutendste Messe, die diese Branchenthemen im süddeutschen Raum bedient. Sie präsentiert Neuheiten, Trends sowie innovative Konzepte und erfüllt dabei eine wichtige Funktion als Branchenforum. Fachlicher Träger ist der Bayerische Hotel- und Gaststättenverband DEHOGA Bayern e.V. Zum 65-jährigen Jubiläum konnte die HOGA zahlreiche neue Unternehmen als Aussteller gewinnen und das Angebot für Messebesucher erweitern. Was im Jahre 1950 mit der Süddeutschen Fachschau für Hotel-Gaststätte und Konditorei begann, ist heute mit der HOGA zum festen Termin im gastronomischen Kalender geworden.

Neue Vorschriften für Gastronomiebetriebe stellen die Unternehmer vor schwierige Herausforderungen: Aktuell ist beispielsweise die Kennzeichnungspflicht für Allergene ein wichtiges Thema für Gastwirte und Hoteliers, das auf der HOGA aufgegriffen wird.

Vorträge zu Bio-Produkten und veganer Ernährung

Die HOGA zählt in diesem Jahr 160 neue Aussteller, im Vergleich zur HOGA 2013 ist das Ausstellerpotential damit um fünf Prozent gewachsen. Die Fachmesse bündelt Technik, Produkte und fachliche Kompetenz auf rund 40.000 Quadratmetern in fünf Hallen des Nürnberger Messezentrums. Im Mittelpunkt stehen dabei die Bereiche Großküchentechnik, Einrichtung und Ausstattung, Nahrungsmittel und Getränke, Haus- und Betriebstechnik sowie Dienstleistungen, IT-Organisation und Kommunikationstechnik.

Wer besonders kreative und innovative Produktideen und Konzepte sucht, findet diese gebündelt im HOGANovum. Neue Trendthemen, wie vegane Ernährung oder der Einkauf und die Verwendung biologischer Grundprodukte, werden in Foren, Seminaren und bei Vorträgen thematisiert.

Grosskuechentechnik
Die Bereiche Großküchentechnik, Einrichtung und Ausstattung sowie Nahrungsmittel und Getränke stehen im Mittelpunkt der Messe.

Das HOGA-Forum bildet das Herzstück der Messe. Der Bayerische Hotel- und Gaststättenverband DEHOGA Bayern ist mit der DEHOGA Bayern-Arena, im HOGA-Forum in Halle 8, wichtige Anlaufstelle für Verbandsmitglieder und Messebesucher. An diesem Branchentreffpunkt werden vielfältige Informationen und fachliche Beratung zu allen Bereichen des Gastgewerbes vermittelt. Fachvorträge und Infotainment-Präsentationen zu wichtigen Themen der Gastronomie runden das Programm ab, wie beispielsweise die Umsatzsteigerung im Gastronomiebetrieb, die Hygiene in Küche und Service sowie die die Vermarktung und der Umgang mit hochwertigen Produkten und Nahrungsmitteln.

Beliebte Anlaufstelle für Großköche und Gastronomen ist auf der HOGA auch in diesem Jahr die Sonderschau FOOD SPECIAL am 22. und 23. Februar des Servicebundes (Zusammenschluss mittelständischer Lebensmittel-Fachgroßhändler für Großverbraucher). Die BÄKO (genossenschaftlich organisierter Fachgroßhandel für Bäckereien und Konditoreien) integriert ihre Hausmesse wieder in die HOGA, und ein besonderes Highlight für Berufsköche sind die täglich stattfindenden hochkarätigen Kochshows.

Trendthemen auf der HOGA Nürnberg: Kaffee und Spirituosen

Die HOGA präsentiert auch heuer wieder Sonderschauen zu Trends und Innovationen in der Gastronomie und Hotellerie: Das Netzwerk italienischer Gastronomen vermittelt am „Mercato Italiano“ italienisches Lebensgefühl. Das Trendthema Kaffee wird vom Regensburger Familienunternehmen Rehorik in der „Rösterei“ von allen Seiten beleuchtet. Neu ist in diesem Jahr die LiquidArea: Spirituosen, Cocktails und Trendgetränke stehen dort im Vordergrund. In diesem Rahmen richtet die deutsche Barkeeper Union ihre Cocktailmeisterschaften vor den Augen der HOGA Besucher aus. Fränkische Weine und Spirituosen sowie deren passende Vermarktung werden in der Frankenwein-Vinothek präsentiert. Innovative Konzepte zur Gestaltung von Restaurants und Hotels liefern die Ergebnisse zweier Studentenwettbewerbe.

Die Besucher und Aussteller der HOGA kommen aus allen Bereichen des Gastgewerbes und reisen zum Messetermin, alle zwei Jahre, aus ganz Süddeutschland sowie aus Tschechien und Österreich an. Bei der HOGA 2013 wurden über 35.000 Fachbesucher gezählt.

Details: Tageskarte Fachbesucher: 28 Euro, HOGA Nürnberg, Messezentrum, 22. bis 25. Februar, täglich 10 bis 18.00 Uhr, www.hoga-messe.de

Top