Du bist hier
Home > Branchen Insider > Weingut des Monats 07/15

Weingut des Monats 07/15

Herzogenburg moderne Weine mit Tradition
Geschäftsführerin Julia Schelling leitet die Geschicke des Stiftsweingutes Herzogenburg. Die Hauptsorte des traditionsreichen Weingutes ist der Grüne Veltliner.

„Tradition neu erlebt“ – so lautet das Motto des Stiftsweingutes Herzogenburg. Julia Schelling leitet seit September 2014 als Geschäftsführerin die Geschicke des Unternehmens, das als eines der ältesten Weingüter im Traisental auf eine lange Geschichte zurückblickt.

„Uns ist es uns besonders wichtig, diese Tradition fortzuführen und mit der modernen Kellerwirtschaft zu verbinden“, schildert Schelling ihre Motivation. Der Keller wurde kernsaniert und technisch auf den neuesten Stand gebracht, andererseits eine Baumpresse aus dem 19. Jahrhundert wieder zum Leben erweckt.

Das Stiftsweingut Herzogenburg mit dem Weinschlössel in Wielandsthal verfügt über einen der größten unterirdischen und wahrscheinlich ältesten Weinkeller des Tales, den Johannes-Keller von Jakob Prandtauer, der um das Jahr 1730 herum errichtet wurde. Dieser liegt sieben Meter unter der Erde und weist eine konstante Temperatur von acht bis zwölf Grad auf. „Ideal also für Gär- und Lagerprozesse, dazu extrem energiesparend und umweltschonend“, berichtet Schelling.

Modernste Rebel- und Presstechnik im historischen Keller

Herzogenburg moderne Weine mit Tradition
Herzstück des Weingutes ist der Johannes-Keller von Jakob Prandtauer: Um das Jahr 1730 herum errichtet, befindet er sich sieben Meter unter der Erde und bietet die ideale Temperatur für den Gärprozess.

„Unsere Weine werden mit den höchsten Qualitätsansprüchen erzeugt, mit modernster Rebel- und Presstechnik sowie pumpenfreiem Trauben- und Safttransport direkt in die sieben Meter tiefer stehenden Tanks. Dort arbeiten wir mit temperaturgesteuerten Nirostatanks und einer hochmodernen Gärgasentlüftung“, erzählt die Chefin.

Elegant und schlicht sind die Etiketten auf den Flaschen gestaltet, auch sie spiegeln die Philosophie des Hauses wider. Schelling: „Der weiße Kragen steht als Symbol für das traditionsreiche Stift Herzogenburg, kombiniert mit einer modernen Gestaltung des restlichen Etiketts“.

Bewirtschaftet werden elf Hektar, produziert werden derzeit rund 60.000 Flaschen jährlich. „Mit Ausnahme von unserem Rosé sind wir dabei auf die Produktion von Weißweinen spezialisiert“, erzählt Schelling.

Traditionelle Sorten und originelle Varianten im Sortiment

Herzogenburg moderne Weine mit Tradition
Moderne Weine mit Tradition: Elegant und schlicht sind die Etiketten auf den Flaschen gestaltet.

„Unsere Hauptsorte dabei ist der Grüne Veltliner. Auch in unserem Sortiment findet sich unser Leitspruch wieder, so haben wir neben den traditionellen Sorten wie dem Neuburger, der Urtraube des Tales, auch moderne Varianten wie unsere ,Mizzi‘, einen Schaumwein aus Traminer und Sämling, im Sortiment“, so die Geschäftsführerin weiter. Die Produktpalette komplettieren die Sorten Sauvignon Blanc, Muskateller, Weißburgunder und Riesling sowie eine Burgunder Cuvée.

Was die Produktion der edlen Rebensäfte für Julia Schelling so besonders macht? „Die Faszination am Weinbau macht für mich die Möglichkeit aus, das Produkt von Entstehung bis hin zum Verkauf zu begleiten. Von der Auspflanzung, über die Pflege und Ernte bis hin zur Kellertechnik und Abfüllung ist es immer wieder ein spannender Prozess, bis der Wein dann tatsächlich im Glas ist.“

Herzogenburg moderne Weine mit Tradition
Tradition neu erlebt: Eine Baumpresse aus dem 19. Jahrhundert ergänzt die modernsten Technologien in der Kellerwirtschaft.

Die Weine des Stiftsweingutes Herzogen-burg wurden bereits mehrfach prämiert und bereichern auch die Weinkarten der österreichischen Top-Gastronomie. „Bei der AWC Vienna werden wir als Sterneweingut geführt“, freut sich Schelling, die von einem hochmotivierten Team aus drei fixen Mitarbeitern, allen voran von Kellermeister Josef Baumgartner, unterstützt wird. Über 35 Auszeichnungen wurden den Qualitätsprodukten des Stiftsweingutes Herzogenburg in fünf Jahren verliehen.

Abschließend noch eine Weinempfehlung von Julia Schelling: Der Grüne Veltliner Selectio 2013 besticht durch seine satte sonnengelb Farbe. Er ist kraftvoll in der Nase, fasziniert durch seine ausgewogenen Fruchtaromen von gelber Birne mit einem Touch von rotem Paprika, ist extraktstark mit schönem Fruchtspiel und im Abgang ein typischer Vertreter des Traisental DAC Reserve.

Das Weingut kann täglich nach Voranmeldung besucht werden, auch Verkostungen sind möglich.

Informationen zum Weingut und seinen Produkten: www.stiftsweingut-herzogenburg.com Schelling_Logo

 

Top