Du bist hier
Home > Shaker > Das „neue“ Henrici im Schloss Esterházy

Das „neue“ Henrici im Schloss Esterházy

Henrici-Schloss EsterházyDas Restaurant Henrici in den ehemaligen Stallungen des Schlosses Esterházy in Eisenstadt, seit April 2014 unter der Regie von Leo Doppler und Gerhard Kaltenbacher, bringt mit Christoph Schuch „frischen Wind“ in die Küche. Der Burgenländer startete seine Kochkarriere in Wien bei Plachutta, Imperial und Hansen. 2003 zog es ihn ins Ausland, zunächst ins Bonham nach Edinburgh, dann ins Grand Hotel nach Oslo. Diese Stationen ließen ihn zum Sous-Chef und späteren Küchenchef im ehemaligen Wiener Novelli reifen. Im Restaurant Henrici möchte Schuch zeigen, was das Burgenland an einzigartigen Produkten zu bieten hat. Die kulinarische Ausrichtung erklärt der Chefkoch als „mediterran und pannonisch“. „Produkte, die es verdienen, auf liebevolle Weise veredelt zu werden, gibt es im Burgenland viele – vom Illmitzer Spargel bis zum Mangalitzaschwein“, sagt der Küchenchef. Das Fleisch bezieht er, ebenso wie das Biomehl, direkt vom Bio-Landgut Esterházy. Das Henrici präsentiert sich auch als Location für Hochzeits- und andere Feierlichkeiten. Bis zu 140 Personen fasst der historische, neu renovierte Saal neben dem Restaurant.henrici_logo

Top