Du bist hier
Home > Branchen Insider > F&B > Speisen > Brot & Gebäck > Schaumrollen von Haubis: Knusprig, süß und handgemacht

Schaumrollen von Haubis: Knusprig, süß und handgemacht

Köstliche Schaumrollen für die Gastronomie Haubis
Bäckerin und Teamcoach Denise Pilz in ihrem Element: Die feine Rezeptur, die Sorgfalt bei der Herstellung und die Frische machen die Schaumrollen von Haubis zu einer ganz besonderen Köstlichkeit.

Haubis ist ein niederösterreichisches Traditionsunternehmen mit Sitz in Petzenkirchen (Bezirk Melk). Brotkultur in ihrer ganzen Vielfalt wird dort bereits seit über 100 Jahren gepflegt. Mit ehrlichen Zutaten und aufrichtigem Engagement sorgt Haubis für höchste Genussmomente bei den Gästen in der Hotellerie und Gastronomie.

Großen Wert auf Handarbeit legt man in der Haubis Mehlspeisen-Manufaktur. Und dabei wird ein rekordverdächtiges Tempo zum Ausdruck gebracht – sogar, wenn ein aufwendiges Produkt wie die Haubis Schaumrolle auf dem Produktionsplan steht. Sie wird, wie übrigens auch die Kardinalschnitten, Topfenkolatschen und Brioches von Haubis, vorwiegend manuell gefertigt.

Der am Vortag zubereitete Teig wird wie der Plunderteig für die Kolatschen maschinell touriert, ausgewalzt und in Streifen geschnitten. Danach geht es unmittelbar händisch weiter: Die Teigstreifen werden spiralförmig rund um spezielle, kegelförmige Schaumrollenformen gewickelt.

Diese besondere Form ist ein Markenzeichen von Haubis – normalerweise sind Schaumrollen ja gleichmäßig röhrenförmig. Diese Tätigkeit erledigen jeweils vier Mitarbeiter, ein fünfter geht ihnen zur Hand, indem er die fertig gerollten Schaumrollen auf die Backbleche setzt.

Köstliche Schaumrollen von Haubis für die Gastronomie

Nach dem Backen und Auskühlen werden die Schaumrollenhüllen Stück für Stück von den Formen befreit und händisch befüllt. Rührmaschinen haben in der Zwischenzeit die zarte Zucker-Eiweiß-Mischung vorbereitet, nun ist es wieder Zeit für sorgfältige Handarbeit: Zwei Mitarbeiter sind damit beschäftigt, den süßen Schnee in riesige Spritzbeutel zu füllen und die Teighüllen von beiden Seiten mit der passenden Menge an Fülle zu versehen. Die fertigen Schaumrollen werden in Kisten gesetzt und sofort per Schockfrostung für Lagerung und Transport haltbar gemacht.

GASTRO Portal sprach mit Denise Pilz, Teamcoach in der Haubis Manufaktur, über den Entstehungprozess der süßen Köstlichkeiten von Haubis.

GASTRO Portal: Warum wird die Schaumrolle bei Haubis händisch gefertigt? Würden nicht zumindest Teile des Produktionsprozesses maschinell funktionieren?

Traditionellerweise machen wir bei Haubis möglichst viele Arbeitsschritte von Hand. Wir sind von dieser Herstellungsweise nach wie vor so überzeugt, dass wir über eine technische Unterstützung, zum Beispiel in Form einer Füllanlage, noch nie nachgedacht haben.

Köstliche Schaumrollen für die Gastronomie Haubis
Die feinen Schaumrollen von Haubis werden am selben Tag gebacken und gefüllt.

Wie viele Arbeitsschritte bedeutet das, vom Verwiegen der Rohstoffe weggezählt?

Eine ganze Menge: Der Teig wird gemischt, sorgfältig über mehrere Stufen touriert, ausgerollt, gewickelt und gebacken. Die Füllung muss vorbereitet und in die fertig gebackenen Rollen gespritzt werden. Dann werden die Schaumrollen noch verpackt und schockgefrostet.

Was macht die Schaumrollen von Haubis so besonders?

Neben ihrer typischen Kegelform ganz sicher die feine Rezeptur, die Sorgfalt bei der Herstellung und die Frische! Unsere Schaumrollen werden am selben Tag gebacken und gefüllt. Den Schaumrollenschnee machen wir natürlich im Haus, mit einer feinen Vanillenote. Und die knusprige Teighülle ist schön gleichmäßig gewickelt. Das ist nicht nur für die Optik wichtig.

Kann man sich bei so viel Aufwand auch große Stückzahlen erwarten?

Ich denke, wir können sehr zufrieden sein. Mit zehn Mitarbeitern in der Schaumrollen-Manufaktur schaffen wir an einem Produktionstag wöchentlich 3.000 Stück.

Köstlichkeiten wie die formvollendeten Kardinalschnitten, liebevoll geflochtene Briochestriezel oder plunderzarte Topfenkolatschen sind Markenzeichen des Konditorenteams von Haubis. Sie überzeugen nicht nur durch erstklassige Rezepturen, sondern auch durch einen großen Anteil an manuellen Arbeitsschritten. Vielleicht mit ein Grund, warum sie schmecken wie selbstgemacht!

Weitere Informationen: www.haubis.com

One thought on “Schaumrollen von Haubis: Knusprig, süß und handgemacht

  1. Diese Schaumrollen sehen wirklich sehr, sehr lecker aus. Leider wüsste ich nicht, wo man solche Rollen bei uns bekommen könnte. Um diese zu genießen, muss wohl ein Besuch ins schöne Österreich eingeplant werden.

Top