Du bist hier
Home > Shaker > Großglockner Hochalpenstraße: Saisoneröffnung am 1. Mai

Großglockner Hochalpenstraße: Saisoneröffnung am 1. Mai

Grossglockner Hochalpenstrasse Saison
Saisonstart auf der Großglockner Hochalpenstraße: Generaldirektor Dr. Johannes Hörl (Großglockner Hochalpenstraßen AG, li.) erhält den symbolischen Schlüssel für die Straße vom Leiter der Schneeräumung, Peter Embacher.

Etwas mehr als zwei Wochen dauerten die diesjährigen Schneeräumungsarbeiten auf der Großglockner Hochalpenstraße. Der Durchstich“ in der Nähe des Hochtors fand planmäßig am 29. April statt. Pünktlich ab 1. Mai ist die Straße für Ausflügler geöffnet: Die Schneewände sind zu Saisonbeginn zwischen fünf und acht Meter hoch. In diesem Jahr feiert die Großglockner Hochalpenstraße ihr 80-Jahr-Jubiläum mit Ausstellungen und Veranstaltungen.

„Der diesjährige Winter brachte weniger Schnee als im vergangenen Jahr. Der starke Wind führte zu vielen Verwehungen, und noch am Osterwochenende kam eine große Menge an Neuschnee hinzu. Wir haben heuer eine Woche später angefangen, sind mit den Arbeiten aber planmäßig fertig geworden“, fasst Peter Embacher, Leiter der Schneeräumung der Großglockner Hochalpenstraßen AG (GROHAG) die diesjährigen Schneeräumungsarbeiten zusammen.

Rund 600.000 Kubikmeter Schnee wurden an 16 Tagen von 15 Männern und den über 50 Jahre alten, tonnenschweren „Wallack-Rotationspflügen“ bewegt. Ein riskantes Unterfangen, das viel Erfahrung erfordert: Abschnitte müssen gesichert, an manchen Stellen Lawinen gesprengt werden.

Großglockner Hochalpenstraße: 80-Jahre-Jubiläum mit Ausstellungen

Der Durchzug von Nord nach Süd, sowie die Auffahrt bis zum Schöneck, sind unter sehr guten Bedingungen möglich. Die Auffahrt bis zur Kaiser-Franz-Josefs-Höhe und bis zur Edelweiß-Spitze wird in wenigen Tagen – voraussichtlich am 7. Mai – freigegeben, bis dahin gelten ermäßigte Tarife.

„Auch in diesem Jahr dürfen sich Besucher zu Saisonbeginn auf fünf bis acht Meter hohe Schneewände zwischen Fuscher Törl und Hochtor freuen“, verspricht Dr. Johannes Hörl, Generaldirektor der GROHAG. „Die Saison 2015 steht ganz im Zeichen des 80. Geburtstags der Großglockner Hochalpenstraße.“ Zu den diesjährigen Höhepunkten zählt unter anderem die Kunstausstellung „Alpenliebe“ mit dem begehbaren Biwak auf der Kaiser-Franz-Josefs-Höhe.

Die höchste Automobilausstellung der Welt „Erfolgsgeschichte des Automobils & Motorradausstellung“ zeigt auf 1000 Quadratmetern die automobilen Highlights der Großglockner Hochalpenstraße vom Baubeginn der Straße im Jahr 1930 über die Eröffnung 1935 und den drei historischen Bergrennen in den 1930er Jahren bis zur Elektro-Mobilität.

Weitere Informationen: www.grossglockner.at

 

Top