Du bist hier
Home > Branchen Insider > Graz: Prato im Palais in neuem Design

Graz: Prato im Palais in neuem Design

Graz Prato Palais Neues Design
Das internationale Künstlerkollektiv „LosLohBros&TheLostKids“ gestaltete das Grazer Zwei-Hauben-Restaurant PRATO im Palais komplett um.

Inspiriert von H.G. Wells und seinem Sience- Fiction-Roman aus dem Jahr 1895 „Time Machine“ wird der Gast im Grazer Restaurant PRATO im Palais auf eine fantastische Reise durch die Zeit mitgenommen. Die Reise beginnt in der Grazer Sackstraße des 17. Jahrhunderts, durch die eine Pferdekutsche donnert, gesteuert vom Sensenmann, und endet in der fernen Zukunft, in dem das PRATO längst einen anderen Planeten besiedelt hat.

Dazwischen macht der Gast Station bei der Grazer Kochbuch Autorin Katharina Prato (1885), nach der das Restaurant auch benannt ist, und im Jahr 1965 bei Kochlegende Paul Bocuse. Im Jahr 1980 wird man von einer Straßenbahn durch Graz kutschiert, und in der Gegenwart landet man beim holländischen Kochkünstler Sergio Herman und fliegt mit eine Rakete durch den Weltraum.

Bereichert werden die modernen Wandgemälde durch eine Vielzahl von versteckten Botschaften und insgesamt 22 Zitaten aus dem Buch von H.G. Wells wie diesem: „Wie von Wahnsinn besessen, schwang in mich wieder in die Zukunft hinein.“ Hausherr Michael Pech: „Das PRATO ist nun so, wie es unsere Kulinarik schon längst ist: bunt und schräg, intensiv, wenn wir wollen laut, nie angepasst, aber immer mit einer riesigen Leidenschaft geführt und einer herzlichen Gastfreundschaft für alle Menschen, die gerne zu uns kommen“.

Die größte Weinkarte der Welt

Ganz neu präsentiert sich auch die Weinlounge im PRATO. Auch hier ist die unverwechselbare Handschrift der Künstler zu erkennen. Die Gäste nehmen Platz in einer überdimensionalen Weinrebe, in dessen Trauben sich Winzer und ihre Weinsorten spiegeln. Somit sitzt man in der größten Weinkarte der Welt und lässt sich berauschen vom Blick über die Bar auf eine zebrochene Laurent-Perrier Flasche, die als Luftschiff durch die Wolken steuert, oder auf den KATTUS-Dampfer im 20er-Jahre-Stil.

„Wir durften unsere Werke schon auf der ganzen Welt ausstellen, aber ein international bekanntes Restaurant zu einer Zeitmaschine umzugestalten, ist selbst für uns die bislang verrückteste Aktion“, so die Künstler von „LosLohBros&TheLostKids“. Hinter dem Kollektiv stehen der Grazer Tom Lohner, sein in Finnland lebender Bruder Andy Lohner und der Spanier Carlos B. Aranda. Designt haben sie bereits für musikalische Größen wir Lady Gaga, Maroon 5, Fatboy Slim oder Smashing Pumpkins.

Weitere Informationen: www.prato.at

Top