Du bist hier
Home > Branchen Insider > Neues Kochbuch: Kulinarische Weltreise mit der „Geheimen Schnatterei“

Neues Kochbuch: Kulinarische Weltreise mit der „Geheimen Schnatterei“

Gusenbauer Weltreise Geheime Schnatterei
Gemeinsames Kochen und Essen macht Spaß und verbindet. Diese Erfahrung machte die Köchin und Autorin Bianca Gusenbauer (rechts) auf ihren Reisen durch die ganze Welt.

„Die besten Rezepte aus meinem kulinarischen Wanderjahr“ lautet der Untertitel des neuen Buches von Bianca Gusenbauer. Die Köchin, Autorin, Bloggerin, Journalistin und passionierte Reisende ist Erfinderin der „Geheimen Schnatterei“, einem Social-Dining-Projekt, bei dem angemeldete Gäste von Gusenbauer bekocht werden. Der Schauplatz wechselt von einer Veranstaltung zur anderen, der Ort des Geschehens ist eine Wohnung, deren Adresse nur die Eingeweihten erfahren.

Nach einem kulinarischen Wanderjahr zieht Gusenbauer Resümee und präsentiert in ihrem neuen Buch zehn ihrer spannendsten Stationen. Gusenbauer machte sich auf die Reise, um weltweit mit Freunden und Köchen vor Ort zu kochen sowie lokale Zutaten und Rezepte zu recherchieren. Die Autorin und Fotografin schafft es, einen sehr persönlichen kulinarischen Überblick über Ess- und Trinkkultur der jeweiligen Länder zu geben, und macht damit Lust aufs Reisen und Kochen. Alle Rezepte wurden dem europäischen Lebensmittelangebot angepasst und begeistern durch ihre nachkochbaren Rezepturen.

 

Zehn Städte mit einem kulinarischen Überblick, persönlichen Tipps der Globetrotterin und Rezepten als Souvenirs erwarten den Leser in diesem abwechslungsreichen und bildgewaltigen Buch. Insgesamt werden sieben Gerichte pro Station, also 70 Rezepte präsentiert. Allgemein Nützliches über die jeweilige Landesküche und persönliche Tipps für gute Lokale oder Einkaufsmöglichkeiten machen Lust, die nächste Reise zu planen – denn Essen verbindet! Die Stationen und ausgewählte Gerichte sind Rio de Janeiro (Fischeintopf mit Kokos und Paprika), Tokio (Matcha Semifreddo), Seoul (Gurken Kimchi), Shanghai (Chinesischer Suppeneintopf), Hamburg (Labskaus), Bratislava (Brimsennockerln), Lissabon (Grüne Bohnen-Tempura), Tel Aviv (Eier geschmort in Paradeisersauce), Wien (Vanillerostbraten), Venedig (frittiertes Süßgebäck).

Geheime Schnatterei auf Weltreise

Japanisches Wiener Schnitzel Gusenbauer Geheime Schnatterei
Tonkatsu, das „japanische Wiener Schnitzel“, erfreut sich großer Beliebtheit.

Ein Rezept aus Tokio für das „japanische Wiener Schnitzel“ Tonkatsu: Ende des 19. Jahrhunderts wurde es kreiert und erfreut sich heute noch großer Beliebtheit. Gerne wird es mit Kraut und einer dicken, vollaromatischen Sauce serviert. Mit Panko-Bröseln paniert, ist Tonkatsu herrlich knusprig. Falls Sie keine Panko-Bröseln zur Verfügung haben, können Sie auch herkömmliche Semmelbrösel verwenden. Für vier Personen benötigen Sie: 4 Koteletts vom Schwein, 300 g Kraut,  14 EL Panko, 4 EL Mehl, 1 Ei, 1 Bio-Zitrone, Salz, frisch gemahlener Pfeffer, Öl zum Frittieren, Sosu- oder Teriyaki-Sauce.

Zubereitung (Dauer: 40 Minuten): Kraut in feine Streifen schneiden, Zitrone vierteln. Die Koteletts von Fetträndern befreien, salzen und pfeffern. Ei in einem Suppenteller versprudeln. Koteletts in Mehl, dann in Ei, danach in Panko wälzen. Öl in einer Pfanne erhitzen und die Koteletts goldbraun frittieren. Kraut auf vier Teller aufteilen und mit aufgeschnittenen Koteletts, Zitrone und Sauce servieren.

„Was bringt dir das Reisen?, werde ich oft gefragt – vor allem von Menschen, die selber nicht reisen. Offenheit, Akzeptanz, Verständnis, Flexibilität und Zufriedenheit!, würde ich mal meinen, und natürlich viel Spaß! Denn individuelles Reisen bedeutet, aus der Komfortzone herauszugehen und Bekannte, Freunde und Familie hinter sich zu lassen, um Fremde in der Fremde zu werden“ , schreibt die Autorin in ihrem Buch. Schon im Rahmen ihrer Diplomarbeit hatte sich die promovierte Ökonomin mit dem Konzept „Kultur“ und den Konflikten aufgrund von Kulturunterschieden befasst. In ihren Interviews entdeckte Gusenbauer, wie wichtig Kulinarik für die Menschen ist und wie identitätsstiftend Essen und Trinken als Bestandteil von Kultur mit den damit verbundenen Riten ist.

Gusenbauers Blog „gibbiancafutter.com – Aus dem Leben einer Speisereisenden“ wurde 2013 unter die besten sechs Blogs in der Kategorie Lifestyle gewählt. Zu beziehen ist die „Geheime Schnatterei auf Reisen“ im Buchhandel oder über www.amazon.de (Pichler Verlag, ISBN: 978-3-85431-682-4, 224 Seiten, € 24,99).

Top