Du bist hier
Home > Branchen Insider > Services > Tourismus > Niederösterreich > Grafenegg: Top-Wirte 2018 wurden gekürt!

Grafenegg: Top-Wirte 2018 wurden gekürt!

Gaststätte Figl St. Pölten ist Top-Wirt des Jahres 2018
Harald Pollak (Obmann Niederösterreichische Wirtshauskultur), Landesrätin Petra Bohuslav, Klaus und Alice Gutmann (Gasthaus Gutmann), Christoph Madl (GF NÖ-Werbung), Matthias Strunz (Gaststätte Figl), Mario Pulker (Spartenobmann WK Niederösterreich), Andreas und Margit Frey (Gasthof „Zum Goldenen Löwen“) bei der Prämierung im Auditorium Grafenegg

Der Top-Wirt des Jahres 2018 steht fest: Die von Ulrike Mesner und Matthias Strunz geführte Gaststätte Figl in St. Pölten-Ratzersdorf wurde zum „Top-Wirt des Jahres 2018“ gekürt, anlässlich der 20. Top-Wirte Prämierung der Niederösterreichischen Wirtshauskultur im Auditorium Grafenegg.

Die Kategorie „Aufsteiger des Jahres“ ging an das Gasthaus Gutmann in Zöbing, als „Einsteiger des Jahres“ wurde der Gasthof „Zum Goldenen Löwen“ in Maria Taferl ausgezeichnet.

Rund 220 Wirtshäuser haben sich mittlerweile in der Vereinigung der Niederösterreichischen Wirtshauskultur zusammengefunden. Sie alle stehen für Tradition, Gastfreundlichkeit und bieten mit regionalen und saisonalen Gerichten eine bodenständige Küche, die mit kreativen Ideen kombiniert wird. Dabei sind auch zeitgemäße Kochtrends gefragt.

Insgesamt wurden 62 Mitgliedsbetriebe der Wirtshauskultur mit dem Prädikat „Top-Wirt“ ausgezeichnet. Für Jurymitglied und Geschäftsführer der Niederösterreich-Werbung Christoph Madl und die Experten-Jury war es eine wahrlich schwere Entscheidung, die Sieger zu ermitteln: „Ein fachkundiges Testerteam war im letzten Jahr inkognito unterwegs und bewertete nach einem umfangreichen Kriterienkatalog die Kochkünste, aber auch das Service und weitere Leistungen der Wirtinnen und Wirte.“

Gaststätte Figl in St. Pölten ist „Top-Wirt des Jahres 2018“

Zum „Top-Wirt des Jahres 2018“ wurden Ulrike Mesner und Matthias Strunz von der Gaststätte Figl in St. Pölten-Ratzersdorf gekürt – ein Treffpunkt für anspruchsvolle Genießer, der nicht nur Gäste aus der Landeshauptstadt anzieht. In der großzügigen und mit viel Liebe gestalteten Gaststätte kommen Gäste in den Genuss hochwertiger Speisen. Rinderfilet und Fisch werden von nahegelegenen Lieferanten geliefert. Sehr empfehlenswert sind das ausgelöste Zitronen-Backhenderl sowie das auf dem heißen Stein gebratene Rinderfilet. Wer sich für edle Rebsorten begeistern kann, wird im hauseigenen Weinkeller reichlich belohnt.

Der „Aufsteiger des Jahres 2018“ stammt aus dem Kamptal: Die Familie Klaus und Alice Gutmann (Gasthaus Gutmann) aus Zöbing sicherte sich diesen begehrten Titel. In idyllischer Lage am Kamp-Ufer heißt das traditionelle und seit mehreren Generationen familiär geführte Gasthaus Gutmann seine Gäste willkommen. Regionale Spezialitäten wie das herzhaft gebratene Gansl, der Hirschkalbsbraten oder der Lammrücken mit Knoblauchnudeln sind weithin bekannt.

Der Gasthof „Zum Goldenen Löwen“ darf sich mit dem Titel „Einsteiger des Jahres 2018“ schmücken. Geführt von der Familie Andreas und Margit Frey in vierter Generationen, ist das Traditionshaus in Maria Taferl erste Anlaufstelle für Wallfahrer. Wirt Andreas Frey ist geprüfter Biersommelier und mehrfach ausgezeichneter Bierwirt, der seine Gäste gerne persönlich in die wunderbare Welt der Biere einführt. Der Bierkrustenbraten mit Dunkelbiersaft und hausgemachten Knödeln zählt zu den beliebten Klassikern des Hauses.

„Herausragende Leistungen unserer Wirtsleute gewürdigt“

Tourismuslandesrätin Petra Bohuslav fasst zusammen: „Seit 20 Jahren werden im Rahmen der Veranstaltung ‚Ein Fest für die Wirte‘ die herausragenden Leistungen unserer Wirtsleute gewürdigt. Sie motivieren einander gegenseitig zu Höchstleistungen, dies sieht, spürt und schmeckt man bei den Gerichten. Neben den Nominierten sowie den Preisträgerinnen und Preisträgern gibt es vor allem einen Gewinner: unseren Gast.“

Nach einem kurzen Szenenwechsel in die Räumlichkeiten der ehemaligen Reitschule Grafenegg wurden rund 500 Gäste von allen Top-Wirt-Siegern der vergangenen 20 Jahre kulinarisch verwöhnt. An drei Stationen konnten die Gäste aus 18 Gerichten am Buffet wählen. Ein kleiner Auszug des genussvollen Menüs: Carnuntiner Fischsuppe, Gänseleberpunschtorte, Blunz’nbuchteln, Grammelknödel auf Kernölkraut, Rehragout mit Topfenserviettenknödel, Welsbutterschnitzerl, Creme vom Mandelnougat, Kipferl-Schmarrn oder eine klassische Cremeschnitte.

Harald Pollak, Obmann der Niederösterreichischen Wirtshauskultur, gratuliert allen bisherigen Preisträgern: „Für uns ist diese Veranstaltung eines der schönsten Feste des Jahres. Dieser Abend bietet den Wirtinnen und Wirten eine festliche aber entspannte Atmosphäre, um ins Gespräch zu kommen, sich auszutauschen und voneinander zu profitieren“.

Weitere Informationen: www.wirtshauskultur.at

Top