Du bist hier
Home > Branchen Insider > Services > Tourismus > Niederösterreich > Wirtshauskultur: Nachwuchstalente tischten groß auf

Wirtshauskultur: Nachwuchstalente tischten groß auf

Gastronomie-Nachwuchs Leistungsschau in NÖ
20 angehende Gastronomie-Profis stellten einen Abend lang in der Gaststätte Figl in St. Pölten ihre Qualitäten in der Küche sowie im Service unter Beweis.

Mit der Initiative „Schule macht Wirtshaus! – Wirtshaus macht Schule!“ bereitet die Niederösterreichische Wirtshauskultur ihren Nachwuchs auf die beruflichen Herausforderungen in der Zukunft vor. In der Gaststätte Figl in St. Pölten-Ratzersdorf stellten 20 Schüler einen Abend lang ihre Qualitäten in der Küche sowie im Service unter Beweis.

Die Qualitätsansprüche der Gäste steigen, und die Herkunft der Zutaten sowie deren Produktionsbedingungen rücken verstärkt in den Fokus des Interesses. Um diese Transparenz an den Tisch zu bringen, aber auch mit dem Service zu überzeugen, braucht es gut ausgebildete Mitarbeiter. Dies gilt besonders für die rund 220 Betriebe der Niederösterreichischen Wirtshauskultur, die mit ihren regional und saisonal zubereiteten Gerichten für kulinarisch ergiebige Momente sorgen.

„Hier wissen die Gäste, was auf den Teller kommt. Viel Liebe, Herzlichkeit und fein zubereitete Speisen – mal traditionell, mal modern gekocht. Unsere Wirtinnen und Wirte geben die kulinarische Linie in Niederösterreich vor und geben ihr Wissen und ihre Erfahrung gerne an den Nachwuchs weiter. Denn gut ausgebildetes Personal ist ein wichtiges Aushängeschild für einen Betrieb“, ist Tourismuslandesrätin Petra Bohuslav überzeugt.

„Die nächste Generation steht in den Startlöchern!“

Um die Talente im Land weiter zu fördern und zu fordern, hat die Niederösterreichische Wirtshauskultur die Initiative „Schule macht Wirtshaus! – Wirtshaus macht Schule!“ ins Leben gerufen. Schüler der Niederösterreichischen Tourismusschulen kochen bereits zum zweiten Mal mit einem Mitgliedsbetrieb der heimischen Wirtshauskultur. Austragungsort der diesjährigen Auftaktveranstaltung waren die Räumlichkeiten des aktuellen Top-Wirts des Jahres: In der Gaststätte Figl in St. Pölten-Ratzersdorf profitierten 20 Nachwuchstalente von der HLT Retz, HLF Krems, TMS St. Pölten und TS Semmering von dem Erfahrungsschatz heimischer Spitzenköche.

„Unser Kochnachwuchs hat für einen Abend den ganzen Betrieb geleitet. Von den hochwertig zubereiteten Speisen bis hin zum gepflegten Service – sie haben Verantwortung übernommen und ihr Erlerntes wunderbar in die Praxis umgesetzt“, weiß Direktor Mag. Jürgen Kürner, TS Semmering, stellvertretend für die vier Tourismusschulen. In den Genuss eines mehrgängigen Menüs kamen anwesende Gäste aus dem Tourismus- und Wirtschaftsbereich. Serviert wurden unter anderem ein herzhaft zubereitetes Weinviertler Strohschwein, geräucherter Alpenlachs und ein verführerischer Schoko-Berg-Zauber. „Die nächste Generation steht in den Startlöchern, die unsere Wirtshauskultur in den kommenden Jahren prägen und repräsentieren wird. Tolle junge Leute, die wissbegierig sind und viel Mut zu Neuem besitzen“, freut sich Harald Pollak, Obmann der Wirtshauskultur Niederösterreich.

Zudem kochten angehende Profis der HLF Krems im Gasthaus Jell in Krems sowie ein der Team der TMS St. Pölten im Wirtshaus Beringer in Mank auf. Eine Fortsetzung der kulinarischen Bildungsreise findet am 24. April mit der TS Semmering beim Puchegger Wirt in Winzendorf sowie am 2. Mai mit der HLT Retz im Retzbacherhof in Unterretzbach statt.

Schreibe einen Kommentar

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Top