Du bist hier
Home > Branchen Insider > Berlin Food Week: Gastro-Gründerpreis wird am 4. Oktober verliehen

Berlin Food Week: Gastro-Gründerpreis wird am 4. Oktober verliehen

Gastro-Gründerpreis wird verliehen Berlin Food Week
Cynthia Barcomi, Konditorin und Spezialistin für Gebackenes, ist Mitglied der Jury, die 14 Experten aus der Gastronomie umfasst.

Am 4. Oktober ist es wieder soweit: Auf der Berlin Food Week wird der Gastro-Gründerpreis des Jahres 2016 verliehen. Über 500 Bewerber aus Österreich, Deutschland und der Schweiz reichten ihre Gründungsideen beim größten Nachwuchswettbewerb für Gastronomen ein.

Spannend wird es auch dieses Mal, denn die Bewerber beweisen ein Höchstmaß an Kreativität und Handwerk: von „Weinhochvier“, einer Bar und Vinothek im dritten Wiener Gemeindebezirk, bis hin zum Familiencafé „Mauseloch“ im oberbayerischen Wolfratshausen oder dem veganen Catering-Service „Ungeheuerveggie“ in Rheinland-Pfalz. Innovative Ideen sind gefragt beim Gastro-Gründerpreis!

Ein Blick in die zahlreichen Bewerbervideos auf dem YouTube-Kanal des Gastro-Gründerpreises verrät: Viele Neugründer sehnen sich nach mehr Nachhaltigkeit und sozialer Verantwortung. Auch der richtige Umgang mit Lebensmittelunverträglichkeiten beschäftigt die Newcomerszene. Aber was zeichnet ein Gewinnerkonzept aus? „Es ist wichtig, dass die Idee fokussiert ist und man sich nicht verzettelt“, erklärt Jury-Mitglied Cynthia Barcomi. „Gleichzeitig muss man zeigen, dass man flexibel ist. Nur so können Gastronomen sich durchsetzen und auf dem Markt behaupten.“

Zum ersten Mal veranstaltet der Gastro-Gründerpreis vor der Preisverleihung eine Podiumsdiskussion. Etablierte Gastronomiegrößen verraten den Teilnehmern und geladenen Gästen ihre Geheimrezepte für einen langjährigen Erfolg in der Gastronomie. Mit dabei sind die Journalistin und Fernsehköchin Felicitas Then, der Sterne-Koch Kolja Kleeberg und die Konditorin Cynthia Barcomi.

Startkapital und Mentoring für die Gewinnerkonzepte

Für kulinarische Genüsse sorgen die Gastro-Gründerpreis-Gewinner der letzten Jahre. Auf der Speisekarte stehen unter anderem der Eiscocktail „Princess Mule“ der Eisprinzessinnen und ein jamaikanisches Lachsfilet von Sterling’s Jamaican Catering.

Die fünf Gewinner erhalten ein Komplettpaket im Wert von je über 10.000 Euro: 5.000 Euro Startkapital, Unterstützung durch einen eigenen Mentor aus dem Kreis der Jury, eine eintägige Gründungsberatung durch Steuer- und Finanzprofis, einen Gutschein im Wert von 1.000 Euro für ein Melitta-Kaffeesystem, einen Barista-Kompakt-Kurs der Berlin School of Coffee, ein iPad-Kassensystem von orderbird inklusive iPad Air und Jahreslizenz, mediale Unterstützung sowie ein professionelles Foto-Shooting.

Der Gastro-Gründerpreis prämiert seit dem Jahr 2014 die besten Gründungskonzepte aus Deutschland, Österreich und der Schweiz. Die Gründungsinitiative wurde von orderbird, dem Anbieter des Nr. 1 iPad-Kassensystems für die Gastronomie, ins Leben gerufen.

Weitere Informationen: www.gastro-gruenderpreis.de

Top