Du bist hier
Home > Branchen Insider > Besucherrekord auf der „Alles für den Gast“-Messe

Besucherrekord auf der „Alles für den Gast“-Messe

Gast Messe Besucherrekord
Die „Alles für den Gast – Herbst 2014“ schlug alle Rekorde: Insgesamt wurden 46.554 Fachbesucher registriert, fast 30 Prozent der Besucher waren aus dem Ausland angereist – vor allem aus Deutschland und Norditalien.

Von Rezession keine Spur, ganz im Gegenteil: Einmal mehr hat sich die „Alles für den Gast – Herbst“ als Fachmesse-Flaggschiff der gesamten Fachmesseszene Österreichs erwiesen. Die 45. Ausgabe der von Reed Exhibitions Messe Salzburg veranstalteten „Internationalen Fachmesse für die gesamte Gastronomie und Hotellerie“, die vorige Woche nach fünf Messetagen (8.-12. November) zu Ende ging, vereinte mehr als 700 Aussteller im restlos belegten Messezentrum Salzburg samt der SalzburgArena. Heuer schlug die Fachbesucherbilanz alle bisherigen Besucherrekorde: Insgesamt wurden 46.554 Fachbesucher an den Eingängen registriert. Fast 30 Prozent der Fachbesucher waren aus dem Ausland zur „Alles für den Gast – Herbst 2014“ angereist, vor allem aus Deutschland und dem norditalienischen Raum.

„Als besucherstärkste b2b-Fachmesse Österreichs und die mit Abstand umfassendste, repräsentativste und damit bedeutendste Fachmesse für die Gastronomie und Hotellerie im Alpen-Donau-Adria-Raum ist und bleibt die ‚Alles für den Gast – Herbst‘ in der Branche das Maß aller Dinge“, stellt Dir. Johann Jungreithmair, Vorsitzender der Geschäftsführung von Organisator Reed Exhibitions Messe Salzburg, angesichts des höchst erfolgreichen Messeverlaufs fest.

Besucherrekord auf der „Gast“-Messe

Jungreithmair verweist auch auf die enorme Umwegrentabilität der Fachmesse: „Die rund 700 Aussteller sind mit mehr als 5.000 Mitarbeitern auf der Messe präsent. Das ergibt, noch dazu außerhalb der Tourismussaison, in Summe zirka 25.000 Nächtigungen im Zentralraum Salzburg, die alljährlich zusätzlich zur Wertschöpfung der Beherbergungsbetriebe in und um die Landeshauptstadt beitragen.“

„Auf die ‚Alles für den Gast – Herbst‘ trifft definitiv die leider schon inflationär gebrauchte Bezeichnung Branchen-Leitfachmesse zu“, meint DI Matthias Limbeck als themenverantwortlicher Geschäftsführer von Reed Exhibitions und fügt hinzu: „Keine andere Branchen-Fachmesse im Alpen-Adria-Donau-Raum bietet den Fachbesuchern ein derartig umfassendes, vielfältiges und an Neuheiten reiches  Angebot der Gastronomie-, Hotellerie- und Nahrungsmittelanbieter. Der Messetitel ‚Alles für den Gast‘ ist mehr als Programm. Die Erfolgsstory der ‚Alles für den Gast – Herbst‘ hat aber auch mit der überaus wichtigen Rolle zu tun, die Tourismus, Gastronomie und Hotellerie in Österreich spielen und, ein keinesfalls zu vernachlässigendes Kriterium, mit der zentralen Lage des Messestandorts Salzburgs.“

Neben Nahrungs- und Genussmitteln, Küchen-, Großküchen- und Gastrotechnik, Einrichtung und Ausstattung für Restaurant und Hotel drehte sich an den fünf Messetagen alles um  Kommunikation und Information, Berufsbekleidung, Betriebshygiene, Convenience, Franchisesysteme, Gastgärten/Wintergärten, Getränke, Hotelorganisation/EDV, Hoteltextilien, Spielplatzgeräte, Porzellan und Glas, Sanitär, Unterhaltung, Wellness und vieles mehr. Neben den Highlights der Aussteller bot das Rahmenprogramm weitere Höhepunkte, darunter das „Craft Beer Summit“ und die Österreichische Jugendnationalmannschaft der Köche in Aktion.

„Gast“-Messe als Top-Treffpunkt für die Gastronomie

Dass sich auch die Koch-Prominenz auf der „Alles für den Gast – Herbst“ einstellt, hat schon Tradition. So waren dieses Mal – neben der österreichischen Kochelite – auch die Stars Mike Süsser, Stefan Marquard und Alfons Schuhbeck präsent. Sie waren, wie andere heimische und internationalen Kollegen aus der Hauben- und Sternegastronomie, die prominenten „Ingredienzen“ des Programms der „Alles für den Gast – Herbst“. Bei Menu System in der Salzburg Arena schwangen am zweiten Messetag Thorsten Probost vom Burg Vital Resort in Oberlech, Christian Geirhofer vom Mühlviertler Hof in Schwertberg, Johann Egger vom Schweizerhof in Kitzbühel, Stefan Lenz vom Tennerhof in Kitzbühel und Harald Fink vom Stadtgasthaus in Bregenz die Kochlöffel. Sie fungierten auch als Paten für das „Toptalent 2014“, das von der Jury der Initiative TalentTicket ausgewählt wurde.

Nach dem Get-together der „Jeunes Restaurateurs d’Europe“ vermittelte Walter Grüll aus Grödig Wissenswertes zur Kaviarproduktion, anschließend stand das Verwerten des Störs durch Josef Steffner auf dem Programm. Stefan Marquard war am Stand von Fersterer in der Halle 9 im Einsatz, Alfons Schuhbeck gab bei MKN in der Halle 3 den Ton an. Dass auch Unterhaltung und Geselligkeit nicht zu kurz kamen, bewiesen die zahlreichen Side-Events in- und außerhalb der Messe.

Auch seitens der Ausstellerschaft bestätigen die Kommentare den erfolgreichen Verlauf der Messe. Jean-Marc Feret, Verkaufsleiter VALRHONA, ist überzeugt: „Die ‚Alles für den Gast – Herbst‘ ist ein Top-Treffpunkt für die Gastronomie. Wir sind seit 15 Jahren mit unseren Produkten in Österreich präsent, aber zum ersten Mal auf der Messe. Wir haben festgestellt, dass die Verwender unserer Schokoladen da sind und wir an diesem Platz genau richtig sind – wir kommen gerne wieder!“ Für weitere Details siehe auch den Folgebericht unter: www.gastroportal.at

Informationen: www.gastmesse.at

Unsere MesseCorner Partner:

KLARCO-Logo
KLARCO
Lenz-Moser-Partner-Logo
Weinkellerei Lenz Moser
Top