Du bist hier
Home > Branchen Insider > F&B > Speisen > Fisch & Meeresfrüchte > Fisch von Transgourmet: Immer ein guter Fang

Fisch von Transgourmet: Immer ein guter Fang

Frischfisch für die Gastronomie von Transgourmet
Beim Gastronomie-Großhändler Transgourmet gehen monatlich rund 70 Tonnen Frischfisch über die Theke.

Fischgenuss schreibt seit Jahren eine beispiellose Erfolgsgeschichte und liegt absolut im Trend: Fisch entwickelte sich von der traditionellen Fastenspeise des Mittelalters zum Glanzstück moderner gesunder Ernährung. Seine Fettsäuren wirken Erkrankungen entgegen, er ist besonders eiweißreich, fettarm und leicht verdaulich.

Gerade heimischer Fisch ist deshalb heute gefragt wie nie, wobei neben Forelle und Saibling auch unterschätzte Arten wie Karpfen oder Huchen wieder von der Gastronomie entdeckt werden.

Als führender heimischer Gastronomie-Partner bietet Transgourmet seinen Kunden ein umfassendes und exklusives Fischsortiment von höchster Qualität an.

In acht Transgourmet und vier mein c+c Märkten werden jährlich über 1.900 Tonnen Fisch verkauft – davon 845 Tonnen Tiefkühl-Produkte, 835 Tonnen an Frischfisch und 251 Tonnen an Räucherware und marinierten Produkten. Außer heimischen Süßwasser-Köstlichkeiten von regionalen Lieferanten sind bei Transgourmet vielfältige Delikatessen erhältlich: Auch Salzwasserfische, Krustentiere, Muscheln und vieles mehr erhalten Kunden jederzeit frisch.

Nachhaltig und von bester Qualität: Frischfisch für die Gastronomie von Transgourmet

Frischfisch ist der Renner beim Gastronomie-Großhändler: So werden monatlich 70 Tonnen Frischfisch verkauft – das entspricht dem Gewicht von 58 VW-Golf-Autos. Insgesamt gehen pro Woche, abhängig von der Saison, etwa 18.000 kg Frischfisch bei Transgourmet über die Theke.

Frischfisch für die Gastronomie von Transgourmet
Cobia ist ein Meeresfisch aus der Gruppe der Stachelmakrelen. Seine Kennzeichen: eine feste Fleischstruktur und ein hoher Anteil an Omega-3-Fettsäuren.

„Wir freuen uns – und unterstützen das natürlich auch sortimentsseitig –, dass abseits der Klassiker Zander und Scholle zurzeit viele weitere Fische die Speisekarten erobern. Beispielsweise eignet sich der Cobia (Black Kingfish) perfekt für verschiedene Zubereitungsarten wie Ceviche, Sashimi, kurz gebraten oder im Sommer vom Grill“, erklärt Ronald Kan, Category-Manager und Einkäufer für den Bereich Fisch bei Transgourmet.

Nur durch nachhaltigen Einkauf können die Fischbestände weltweit geschützt werden. Aus diesem Grund arbeitet Transgourmet mit dem WWF Österreich zusammen.  Ein Weg, den der Gastronomie-Großhändler im Sinne seiner Kunden und deren Gäste konsequent weiterverfolgt.

Zusätzlich ist der Gastronomie-Großhändler seit dem Vorjahr für die Bereiche Tiefkühlfisch, Räucherfisch und Marinade MSC & ASC zertifiziert. Somit kaufen Gastronomen guten Gewissens frischen Fisch bei Transgourmet Österreich, der übrigens das ganze Jahr hindurch in bester Qualität erhältlich ist. Gastronomie-Profis werfen auch einen Blick in das Frischfischbuch von Transgourmet.

Weitere Informationen: www.transgourmet.at

Top