Du bist hier
Home > Branchen Insider > Services > Goût de/Good France: Ein Hoch auf die französische Kochkunst!

Goût de/Good France: Ein Hoch auf die französische Kochkunst!

Französische Kochkunst in Österreich zelebrieren
Kalbsfrikassee mit Eierschwammerl und knackigem Gemüse ist nur eines von vielen Gerichten, das Gusto auf die französische Kochkunst machen soll.

Anlässlich der hochkarätigen Gastronomie-Veranstaltung Goût de/Good France am 21. März zelebrieren auch heuer wieder mehr als 2000 Köche auf allen fünf Kontinenten die französische Kochkunst.

Im Fokus steht das Dinner als Hommage an die französische Küche – zwischen Innovationen und zeitlosen Werten wie dem Genuss und dem Anspruch einer gesunden Ernährung.

20 Küchenchefs nehmen hierzulande teil: Die von ihnen für diesen Tag kreierten und in ihrem jeweiligen Restaurant angebotenen Menüs wurden von der internationalen Jury unter dem Vorsitz des franzöischen Spitzenkochs Alain Ducasse begutachtet und freigegeben.

Die moderne französische Kulinarik öffnet sich den Traditionen der Welt und spannt einen kulinarischen Bogen zwischen Frankreich und Österreich. Die am 21. März angebotenen Menüs beruhen einerseits auf Basis der französischen Kochkunst, die frischen und saisonalen Zutaten kommen großteils aus heimischen Regionen, was den Aspekt der Nachhaltigkeit in der Gastronomie unterstreicht.

Bei der Zubereitung wird auf einen geringen Anteil von Fett, Zucker und Salz geachtet. Die Speisenfolge bildet den roten Faden: Aperitif und Appetizers werden vor der Vorspeise gereicht, danach wird der Hauptgang kredenzt, gefolgt von Käse und dem Dessert. Serviert werden französische Weine bzw. Champagner.

Goût de/Good France findet heuer bereits zum dritten Mal in Folge statt, eine Liste der teilnehmenden Restaurants in Wien, Niederösterreich, Salzburg, Vorarlberg und der Steiermark ist hier zu finden.

Weitere Informationen: de.france.fr/de/gout-france-good-france

 

Top