Du bist hier
Home > Branchen Insider > Haubis > Flammkuchen und Pizza: Sommerliche Snacks von Haubis

Flammkuchen und Pizza: Sommerliche Snacks von Haubis

Flammkuchen Snacks für Bistros, Weinlokale und Pubs
Feine Snacks von Haubis bieten ohne großen Aufwand für den Gastgeber vollendeten Genuss für die Gäste.

Was gibt es Schöneres, als in einer geselligen Runde im lauschigen Schanigarten zu sitzen oder mit den Liebsten ein Freibad zu besuchen? Und wenn der kleine Hunger kommt, sind die feinen Snacks von Haubis zur Stelle. Ohne viel Aufwand für den Gastgeber, dafür mit umso mehr Genuss für die Gäste! Da heißt es, rechtzeitig zu bestellen, bevor der große Ansturm kommt. Egal, ob als schneller Energiespender zwischen zwei „Köpflern“ oder als wohlschmeckender Begleiter zu einem kühlen Drink: Das qualitätsvolle Haubis-Snackangebot hat jetzt besonders Saison!

Flammkuchen Snacks für Bistros, Weinlokale und Pubs
Gastronomie-Profis veredeln die Haubis Premium Pizza Margherita je nach Gästewunsch.

Speziell im Buffetbetrieb punkten Produkte, die im Handumdrehen auf den Teller kommen – wie die riesige Auswahl an Pizzen für jeden Geschmack. Gastronomie-Profis legen sich die beliebtesten Kombinationen auf Lager oder veredeln die Haubis Premium Pizza Margherita je nach Gästewunsch. Ein weiteres Muss in diesem Sommer ist die beliebte Bruschetta Roma bzw. die Focaccia mit Schinken. Diese Snacks sind besonders unkompliziert über die Gasse zu servieren: einfach auf einer Serviette, ganz ohne Besteck!

Für den Genuss von Haubis-Flammkuchen wäre es ideal, wenn die Gäste etwas Sitzfleisch hätten – aber nicht etwa, weil ihre Zubereitung zeitaufwändiger wäre. Vielmehr darum, weil ihre zarte Knusprigkeit geradezu nach einem gemütlichen Glaserl ruft. Und nach einer netten Gesellschaft, die sich den belgischen Bistroklassiker teilt – um noch vor dem letzten Stück gleich die nächste Tarte Flambée zu bestellen.

Die Tarte Flambée, auch Flammkuchen genannt, ist in unseren Breiten eine relativ neue kulinarische Errungenschaft. In Frankreich, wo sie ursprünglich herstammt, wird die hauchdünne Knusperteigflade mit dem herzhaften Belag am liebsten in einer geselligen Runde verspeist. Höchste Zeit, auch die Gäste hierzulande dafür zu entflammen! Der Legende nach entstanden die allerersten Flammkuchen aus der Notwendigkeit heraus, die Temperatur beim Brotbacken zu testen. Hauchdünne Teigfladen wurden eingeschossen und noch ofenwarm verzehrt. Mit den unzähligen Belagsvarianten war der kulinarische Erfolg dieses eigentlichen Nebenprodukts der Brotproduktion gesichert.

Flammkuchen: Sommerlicher Genuss für gesellige Runden

Flammkuchen Snacks für Bistros, Weinlokale und Pubs
Ein Flammkuchen ist die ideale Gesellschaftsmahlzeit für Runden in entspannter Atmosphäre.

Egal, ob bereits fix-fertig von Haubis belegt oder von den Gastronomie-Profis vor Ort nach Wunsch verfeinert: Ein Flammkuchen ist die ideale Gesellschaftsmahlzeit in entspannter Atmosphäre. In seinem Ursprungsland hat er sich als idealer Wein- und Bierbegleiter in netten Genießerrunden etabliert. Frei nach dem Motto: Einer bestellt – alle greifen zu. Wobei ein Flammkuchen erfahrungsgemäß nie genug ist!

Die Experten von Haubis empfehlen die Tarte Flambée vor allem für Bistros, Weinlokale und Pubs, aber auch für alle gastronomischen Betriebe, die Snacks vor oder bei Abendveranstaltungen anbieten. Haubis Flammkuchen sind pur (also die reinen Flammkuchenböden), mit Crème-fraîche-Aufstrich grundiert oder fix und fertig belegt erhältlich. Aktuell stehen zwei Belagsvarianten zur Verfügung: die deftige Tarte Flambée Speck/Zwiebel oder eine raffiniertere Variante mit Lachs.

Die Haubis Flammkuchen stammen allesamt aus eigener Produktion, wobei Handarbeit – wie so oft bei Haubis – eine große Rolle spielt. Jeder einzelne Flammkuchen wird von den Haubis-Bäckern manuell mit unzähligen winzigen Löchern versehen und dann Stück für Stück in einer speziellen Maschine flachgepresst. So gelingen die Tartes Flambées besonders zart und knusprig.

Und so kredenzen Gastronomie-Profis fachgerecht Flammkuchen: Originalgetreu wird eine Tarte Flambée auf einem speziellen Holzbrett serviert, das selbstverständlich ebenfalls bei Haubis erhältlich ist. Der Flammkuchen wird in Rauten vorgeschnitten, am besten mit einem Pizzarad, und dann ganz unkompliziert mit den Fingern vom Brett weg verspeist. Guten Appetit!

Weitere Informationen: www.haubis.com

Top