Du bist hier
Home > Branchen Insider > Finanzierungsalternativen im Aufwind

Finanzierungsalternativen im Aufwind

Eine der größten Bankenkrisen der Nachkriegsjahre hat die Anfälligkeit der Finanzindustrie auf globale Ereignisse sichtbar gemacht. Regulierungspakete sind die Folge. Treiber der Veränderungen ist nicht nur Basel III, sondern auch das Internet, das sich einmal mehr als Turbo erweist:

Google hat eine Banklizenz erworben, Facebook will Über­weisungen möglich machen, Ebay hat Paypal als eine Alternative zu Kreditkarten­überweisungen etabliert und Crowdfunding-Plattformen bieten sich als ­Finanzierungsalternative vor allem für Kleinbetriebe an, die aufgrund knapper Eigenkapitalausstattung im schematischen Bonitäts-Beurteilungsschema oftmals nicht gut abschneiden oder die geforderten ­Sicherheiten nicht beibringen können. Für mittlere und große Unternehmen bieten sich Schuldscheindarlehen als neue Option. Börsen­notierte Unternehmen haben die Anleihe wieder als Finanzierungs­instrument entdeckt.

Conclusio: Die Unternehmensfinanzierung ist nicht nur im Tourismus im Umbruch. Alternativen zur Finanzierungsquelle Bankkredit können als durchaus wünschenswerte Entwicklungen erachtet werden.
www.oeht.atwww.tp-blog.at

Finanzierungsalternativen Dr.Hartl_SW
Dr. Franz Hartl, Geschäftsführer Österreichische Hotel- und Tourismusbank (ÖHT): „Es gibt Schätzungen, dass 2014 etwa drei Millionen Euro via Crowdfunding aufgebracht wurden. Das ist angesichts der Tatsache, dass das Finanzierungsvolumen im Tourismus mehrere Milliarden Euro beträgt, noch nicht viel. Allerdings ist das Wachstumstempo bei Crowdfunding enorm“
Top