Du bist hier
Home > Branchen Insider > Services > Tourismus > Oberösterreich > Buckelpiste und Märchenwald: Familienfreundlicher Skiurlaub in Oberösterreich

Buckelpiste und Märchenwald: Familienfreundlicher Skiurlaub in Oberösterreich

Familienfreundlicher Skiurlaub in Oberösterreich
Auf der Höss in Hinterstoder absolvieren die Jüngsten im Kinderskikurs erste Versuche auf den Brettln.

Pistenfans starten auch in Oberösterreich in die neue Ski-Saison. Besonders familienfreundlich zeigt sich das Skigebiet Hochficht im Böhmerwald. So erleichtern etwa höhenverstellbare Einstiegshilfen bei den Sesselbahnen die Fahrt mit kleinen Kindern. Im Fichtl Kids Park an der Talstation lernen Kinder die ersten Schwünge, während die Eltern vom Familiencafé aus ihren Sprösslingen zusehen.

Für die kommende Wintersaison wurde am Hochficht in eine neue und leistungsstarke Zehner-Gondelbahn investiert, mit der Anfänger bequem zur Zwischenstation gelangen. Hier befindet sich der große Anfängerpark mit überdachtem Förderband. Die Bergstation am Reischlberg ist Ausgangspunkt zweier besonders breiter Carving-Strecken.

Sportlich geht es in Hinterstoder in der Urlaubsregion Pyhrn-Priel zur Sache: Die 3,5 Kilometer lange Hannes-Trinkl-Weltcup-Strecke erreicht ein Gefälle von bis zu 60 Prozent. Gleichzeitig reicht das Skigebiet in schneesichere Höhenlagen von bis zu 2.000 Metern und begeistert Wintersportler mit weitläufigen Panoramapisten, die herrliche Ausblicke auf die Bergwelt des Toten Gebirges erlauben.

In unmittelbarer Nähe zu Hinterstoder liegt das Skigebiet auf der Wurzeralm in Spital am Pyhrn. Zwischen der Bergstation der Standseilbahn auf 1.400 Metern und dem aussichtsreichen Frauenkar auf 1.870 Metern wartet Skispaß: Erlebnispisten, der Sunny Kinds Park und lange Abfahrten auf weiten Hängen, die bis in den späten Nachmittag hinein Sonnenschein bieten.

Elf Kilometer talwärts fahren auf dem Krippenstein

Die Skiregion Dachstein West rund um Gosau ist das größte Skigebiet Oberösterreichs. Spaß am Sport mit Aussicht auf den Gletscher am Dachstein ist zwischen Gosau, Russbach und Annaberg im Salzkammergut das Credo. 14 „Gaudipisten“ bescheren bei jeder Abfahrt eine neue Herausforderung. Von der permanent besetzten „Ötscher Rennstrecke“mit persönlicher Zeitnehmung über die Abfahrt „Wilde Hilde“ mit 67 Prozent Gefälle bis zu den Buckelpisten „Donnergroll“ und „Schwarzreiter“.

Die Freesports Arena Dachstein Krippenstein in Obertraun glänzt mit 30 Kilometer Off-Piste-Varianten bei herrlichem Ausblick auf den Dachstein-Gletscher. Die Freeride-Szene liebt den Krippenstein, denn von der Bergstation in hochalpinem Gelände aus führt jede Abfahrt über knapp 1.500 Meter Höhendifferenz durch Pulverschnee talwärts. Wer lieber auf präparierten Pisten bleibt, bekommt am Krippenstein ebenso ein „Gustostückerl“ serviert – die elf Kilometer lange Talabfahrt.

In Ebensee am Traunsee erschließt die Feuerkogelseilbahn das Skigebiet Feuerkogel auf einem 1.600 Meter hoch gelegenen Gebirgsplateau. Das Familienskigebiet glänzt mit modernen Liftanlagen, eine neue Beschneiungsanlage bietet Schneesicherheit. Das gut überblickbare Skigebiet ist ein idealer Platz für Anfänger, um erste Versuche auf den Skiern zu unternehmen.

Das Skigebiet Kasberg in Grünau im Almtal wartet mit steilerem Gelände ebenso wie mit einer gemütlichen Familienabfahrt auf. Kinder finden am familienfreundlichen Kasberg im Salzkammergut viel Platz, um die ersten Schwünge zu probieren. Die große Kinderskiarena bietet Förderbänder, ein Ski-Karussell, eine Rennstrecke, einen Märchenwald und viele andere Attraktionen. Auf 1.600 Metern liegt der Fun-Park mit Kickern, Rails und Schanzen.

Weitere Informationen: www.oberoesterreich.at

Top