Du bist hier
Home > 2015 > Januar

Heartbeat Gastro

Heartbeat Gastro Lehrlinge

„Heartbeat Gastro“ fördert Teamgeist, Zeit- und Konfliktmanagement 16 Betriebe der Wirtekooperationen KultiWirte, hotspots und BÖG haben sich zusammengetan, um eine „neue Ära in der Gastronomie-Lehrlingsausbildung“ einzuleiten. Nachdem im Juni und September, 18 Chefs und 40 Ausbildner aus 16 Betrieben an den Workshops teilgenommen hatten, fand nun das zentrale Element der Heartbeat-Ausbildung, das Lehrlingscollege mit 42 begeisterten Teilnehmern, statt.    

Steiermark-Frühling in Wien rückt näher

Steiermark-Frühling Wien

120 Steirer starteten in Frohnleiten im Schnee die heiße Vorbereitungsphase, in einigen Wochen ist dann soweit: Von 16. bis 19. April heißt es am Wiener Rathausplatz wieder „Alles Steiermark“. Beim 19. Steiermark-Frühling von Steiermark Tourismus werden dabei die kulinarischen Köstlichkeiten zwischen Weinland und Almen, die verschiedenen Urlaubsformen zwischen Dachstein und Thermenland, sowie die kulturelle Vielfalt zwischen Graz, Bad Aussee und Mariazell dargestellt, um Wiener Stamm- und Neugäste von den Vorzügen der Steiermark als Urlaubsziel zu überzeugen. 120 Steirer aus allen Regionen haben

Riesen-Blunze für Karl Merkatz

Karl-Merkatz-blunze

Der Drehschluss zum Film „Der Blunzenkönig“ wurde mit einer Blunzenparty in der rustikalen Jedlersdorfer Alm in Wien gefeiert. Höhepunkt war die Übergabe einer 12-Kilogramm-Blunze an die Hauptdarsteller. Die zahlreichen Vegetarier unter den Gästen mussten nicht hungrig nach Hause gehen, servierte man mit „die Ohne“doch eine fleischlose Kreation von Landhof, von der selbst Blunzenfan Merkatz überrascht war: „Schmeckt wie eine echte Extrawurst“, meinte der Schauspieler, der im „Blunzenkönig“ einen alternden, grantelnden Fleischhauer mimt.

RATIONAL: Küchenplaner gut informiert

Kaum ein anderes Thema bewegt die Planerbranche zurzeit so sehr wie das Thema BIM (Building Information Modeling), der neue Standard für die CAD-Gebäudedatenmodellierung. Was BIM konkret für die Küchenplaner und Zulieferer bedeutet, wurde kürzlich im Hause Rational, im Rahmen einer Bildungsveranstaltung, aufgezeigt. Neben allgemeinen Informationen zum Thema BIM veranschaulichten auch Praxisbeispiele den neuen Standard für die CAD-Gebäudedatenmodellierung. Als Dreh- und Angelpunkt für integriertes Architekturmanagement wird BIM bereits in vielen Ländern eingesetzt. RATIONAL: Kompaktes Wissen für Küchenplaner Rund 80 Fachplaner, Fachhandelspartner und Hersteller waren der

TiPOS-Neujahrsfeier: Branchentreff für die Gastronomie

Mehr als 150 geladene Gäste folgten der Einladung zur TiPOS-Neujahrsfeier und stießen auf dem Firmengelände in Wien 22 gemeinsam auf das neue Jahr an. Dabei erfuhren die interessierten Gäste alle Neuigkeiten rund um TiPOS. Ein vielseitiges Programm, Präsentationen, kulinarische Köstlichkeiten sowie angenehmes Netzwerken in entspannter Atmosphäre sorgten für gesellige Stimmung. Die gelungene Neujahrsfeier hatte so einiges zu bieten – Lagerfeuer im Grünen, hervorragendes Buffet von Theurer & Punzet und Musik von Michael Korner. Eines der Highlights des Abends war die Gelegenheit für die Gäste, sich in entspannter Atmosphäre

Lebensmittel in der Gastronomie: Tipps zur Abfallvermeidung

Allergeninformation Management

Die von der Initiative „United Against Waste“ veröffentliche Studie bezüglich der Verschwendung von Lebensmitteln in Gastronomie und Gemeinschaftsverpflegung, in welcher Größenordnungen von 200.000 Tonnen oder ein Einsparungspotential von 395 Millionen Euro pro Jahr errechnet wurden, führte zu heftigen Reaktionen seitens der Interessenvertretungen der Gastronomie. Verteilt auf 60.000 Betriebe österreichweit ergeben sich daraus pro Betrieb und Tag 3,30 Kilogramm an vermeidbaren Lebensmittelabfällen. Fakt ist, dass in vielen Betrieben speziell in Küche und F&B enormes Einsparungspotential vorhanden ist. In meiner Tätigkeit als Küchencoach und

Maredo: Kinderfreundlichster Betrieb in der Wiener City

Das Steakhouse Maredo in der Operngasse 3-5 ist der kinderfreundlichste Betrieb in der Wiener City! Spezielle Kindermenüs und eine Kinderspeisekarte, Malunterlagen und Stifte, regelmäßig wechselnde Geschenke, wie Brettspiele oder Puzzles, erfreuen die Herzen der jungen Besucher. Kinder genießen die besondere Aufmerksamkeit aller Mitarbeiter, wodurch Langeweile bei den Jüngsten gar nicht erst aufkommt. Auf Wunsch werden die Kindergerichte vorrangig serviert, die Eltern genießen danach in Ruhe ihr Essen. Durch das große ebenerdige Platzangebot können sich die Kinder ohne Gefahren frei bewegen. Große Babytreffen sind auch willkommen,

TiPOS: Clubbing und Initiative „Rauchzeichen“

Tipos, innovativer Hersteller von kundenfreundlichen Kassensystemen mit Sitz in Wien-Donaustadt, lädt am Donnerstag, den 29. Jänner, zum Gastro-Clubbing für Unternehmer in die Ottakringer Brauerei (16., Ottakringer Platz 1) ein. Auf dem Hefeboden geht die Party ab: Einlass ist um 20 Uhr, ab 21 Uhr spielt die Kultband „Wiener Wahnsinn“ live, und danach bringt DJ Stari die Plattenteller zum Glühen. Der Eintritt ist frei, für Speis’ und Trank wird gesorgt sein. Die Einladung gilt für Unternehmerinnen bzw. Unternehmer und eine Begleitperson. Eine Anmeldung ist unbedingt

Zustrom ungebrochen: Knapp 500.000 Bergsportler sind beim Alpenverein

488.635 Mitglieder meldet der Österreichische Alpenverein (ÖAV) mit Beginn des Jahres 2015. Das sind mehr als 18.300 Bergsportbegeisterte (ein Plus von 3,9 Prozent) mehr als im letzten Jahr. Die Bundesländer Wien und Tirol können beide bereits über 100.000 Alpenvereinsmitglieder verzeichnen – ein starker Rückhalt für den Verein, der sich dem Alpinismus und dem Schutz der Bergwelt verschrieben hat. „Dass dem Alpenverein immer mehr Menschen beitreten, ist für uns eine weitere Bestätigung, dass wir auf dem richtigen Weg sind. Der Zulauf zeigt, dass sich

Tirol: Hotel „Der Grüne Baum“ wurde neu eröffnet

Nach Eigentümerwechsel und Adaptierung wurde kürzlich wurde das Traditionshotel Grüner Baum in Ehrwald als Mountain-Boutiquehotel „Der Grüne Baum“ neu eröffnet. In den vergangenen Monaten haben die Hoteliers investiert und große Anstrengungen unternommen, um ihren Gästen noch mehr Lebensstil, Wellness, Komfort und Erholung in allen Bereichen bieten zu können. Mit dem Mountain-Boutiquehotel „Der Grüne Baum“ und dem Hotel-Restaurant „Das Wirtshaus 1644“ verwirklichen die Geschäftsführer, Ulrike Mitterhuber-Haselwanter und Florian Mitterhuber, ihren Traum von zeitgemäßer und unkomplizierter Gastlichkeit. Wer bei ihnen wohnt, der legt Wert auf reduziertes

Top