Du bist hier
Home > Branchen Insider > Crowdfunding – mehr als nur ein Trend

Crowdfunding – mehr als nur ein Trend

Die Crowdfinanzierung (crowd = Menge) ist seit ein paar Jahren in aller Munde. Der Markt für alternative Finanzierungsformen wächst europaweit rasant, am schnellsten in Großbritannien. Allein von 2012 bis 2014 hat sich das Transaktionsvolumen diverser Crowdfunding-Plattformen in Europa von 500 Millionen auf fast 3 Millarden Euro versechsfacht. Für 2015 prognostizieren Experten, die sich Daten von 255 Portalen in 16 Ländern angesehen haben, ein Wachstum auf 7 Milliarden Euro.

Gesetzlich etabliertes Crowdfunding in Österreich

Da sich bislang vieles in Grauzonen abspielte und Österreich den Entwicklungen im Europavergleich hinterher hinkte, hat der Gesetzgeber einen gesetzlichen Rahmen für Crowdfunding etabliert: Erst ab einer Summe von 100.000 Euro braucht es ein Informationsblatt, ab 1,5 Millionen besteht eine Prospektpflicht light, ab fünf Millionen eine volle Prospektpflicht. Ein Investor kann pro Projekt maximal 5.000 Euro pro Jahr investieren. Verfügt er über ein Monatseinkommen von mehr als 2.500 Euro, kann er das Zweifache seines Bezugs investieren.Crowdfunding-in-Österreich

Die Crowd im Tourismus

Auch im österreichischen Tourismus ist die Crowd angekommen. Hinter hotel-crowdfunding.com stehen die Crowdfunding-Plattform Conda und das Unternehmen Furnirent. GASTRO Portal im Gespräch mit Hansjörg Kofler, Geschäftsführer und Inhaber der furniRENT GmbH:

Hansjörg KoflerHerr Kofler, furniRENT unterstützt Hotels bei der Finanzierung von Investitionen. „Mietbare Hoteleinrichtungen“ stehen im Mittelpunkt Ihrer unternehmerischen Tätigkeit. Beschreiben Sie bitte Ihre Dienstleistungen?

Wir prüfen die finanzielle Machbarkeit. Dazu versorgt uns der Hotelier alle relevanten Informationen und Unterlagen zu seinem Bauvorhaben. Sobald alle Fragen geklärt sind und die Machbarkeit festgestellt wird, gestalten wir unter Berücksichtigung seiner Einrichtungswünsche und finanziellen Möglichkeiten ein individuelles Konzept, inklusive Angebot und Finanzierungslösung. Wir beraten den Hotelier, wie er mit seinem tatsächlichen, leistbaren Budget die größte Wirkung beim Gast erzielen kann. Bei der anschließenden Umsetzung des Projektes kümmern wir uns um die komplette Projekt- und Bauleitung und bieten Festpreis- und Fertigstellungsgarantien. Damit schließen wir ungeplante Baukostenüberschreitungen aus.

Mit der Plattform hotel-crowdfunding.com haben Sie ein neues Projekt gestartet. Was war der Beweggrund dafür? Wie genau funktioniert die Investition?

Durch unsere Tätigkeit im Bereich „Finanzierung von Hoteleinrichtungen“ sind uns die finanziellen Herausforderungen bekannt, mit denen Hoteliers konfrontiert sind. Aus diesem Grund haben wir die Finanzierungsform Hotel-Crowdfunding ins Leben gerufen. Hotel-Crowdfunding soll als Teil eines Finanzierungsmix’ gesehen werden und kann sowohl mit Förderungen und Bankkrediten als auch mit unserem furniRENT Miet- und Mietkauf Service kombiniert werden. Zusätzlich profitieren Hoteliers bei einer Hotel-Crowdfunding Kampagne von einem enormen Marketingeffekt. Investoren unterstützen ihr ausgewähltes Hotel bei der Umsetzung von Renovierungsmaßnahmen. Das „Investment“ wird mit einem Gutscheinmodell abgewickelt. Investoren können online Hotelgutscheine „ihres Lieblingshotels“ über hotel-crowdfunding.com erwerben. Dabei kommen sie in den Genuss besonderer Vorteile. Dazu gehört vor allem ein Bonus – bis zu 100 Prozent – und individuelle Zusatzleistungen. Hoteliers wiederum profitieren von diesem Modell, indem sie mit dem Crowdkapital investieren können und andererseits, indem die Kapitalrückführung mit Hotelleistungen durchgeführt werden kann. Das schont die Liquidität der Betriebe.

Wird sich crowdfunding als alternative Finanzierungsform in der Hotellerie durchsetzen?

Crowdfunding ist eine zeitgemäße und moderne Ergänzung zu herkömmlichen Finanzierungsformen und mittlerweile auch in der Hotelbranche angekommen. Ich sehe hier eine sehr positive Zukunft. Wir sprechen alle Arten von Hotelbetrieben an, wobei unsere Kernzielgruppe die eigentümer- oder pächtergeführte Hotels sowie Familienbetriebe sind. Ob ein Hotelprojekt für unser Crowdfunding Modell geeignet ist, prüfen wir in enger Zusammenarbeit mit unserem Advisory Board. Hotelneubauten und Immobilienfinanzierungen hingegen schließen wir – auch zur Sicherheit der Crowd-Investoren – aus.

Mit hotel-crowdunding.com erweitern Sie Ihre Kernkompetenz – das Vermieten von Hoteleinrichtungen. Was ist Ihr Benefit an der Plattform?

Der große Benefit für uns ist, ein zusätzliches Instrument zu haben, um dem Thema Kreditklemme etwas entgegen setzen zu können. Und wir stärken damit auch unsere Kompetenz als innovativer Hotelfinanzier. Ob wir etwas daran verdienen, werden wir sehen. Unsere Verdienstmöglichkeit ist leistungsorientiert und mit dem Erfolg unserer Kunden verknüpft. Die Kosten einer Hotel-Crowdfunding Kampagne belaufen sich ab 7,5 Prozent und sind an die Erreichung der Fundingschwelle gekoppelt. Wenn diese nicht erreicht wird, gehen auch wir leer aus. Unser Vorteil ist zweifelsfrei auch, dass wir nicht ausschließlich vom Geschäftsfeld Hotel-Crowdfunding leben müssen. Das macht uns frei bei Entscheidungen. Ungeachtet davon, erhalten Hotel-Crowdfunding Kunden einen enormen Mehrwert durch die Marketing-Kampagne.

Gibt es schon ein Feedback seitens der Hotellerie? Wie rasch wird sich die Plattform etablieren?

Obwohl wir mit hotel-crowdfunding.com noch nicht lange online sind, erhalten wir bereits ein sehr gutes Feedback, das Interesse der Hotelbranche ist groß. Wobei wir sicherlich noch viel Pionierarbeit zu leisten haben, um Hotel-Crowdfunding als „relevante Finanzierungsquelle“ zu verankern. Gerade weil es sich um eine (Teil-)Lösung für eines der brennendsten Probleme der Branche handelt, bin ich sehr optimistisch. Und da die Plattform für uns ein zusätzliches Geschäftsfeld darstellt, können wir dem Hotel-Crowdfunding, der Hotellerie und der Crowd jene Zeit geben, die beide Seiten brauchen, um zueinander zu finden.

www.furnirent.comwww.hotel-crowdfunding.com

 

One thought on “Crowdfunding – mehr als nur ein Trend

  1. Ein sehr informativer Artikel mit ganz wichtigen Informationen. Auch hier bei uns steigt das Interesse an Crowdfunding immer weiter an. Da darf man gespannt sein, wie sich das ganze Thema in Zukunft noch entwickeln wird.

Top