Du bist hier
Home > Rezepte

Perfekt für den Sommer: Luftig-leichte Gnocchi mit Spargel

Rezept für Gnocchi mit Spargel Wiener Stadtbräu

Zum Abschluss der Spargelsaison präsentiert David Gräfitsch, Küchenchef des Wiener Stadtbräu am Graben 29a, ein köstliches Rezept mit dem mineralstoffreichen, kalorienarmen Stängel-Gemüse. Neu interpretiert, luftig-leicht und wohlschmeckend landen derzeit selbstgemachte Gnocchi auf den Tellern. „Wir legen großen Wert darauf, die Produkte selber zu machen“, meint Inhaberin Isabella Funk. „Vor allem Teigwaren werden immer frisch zubereitet und mit einer passenden Sauce kreiert“, ergänzt Küchenchef Gräfitsch. Die flaumigen Gnocchi mit Spargel sind eine wahre Gaumenfreude und verzaubern mit einem fluffigen Biss. Das Gericht passt

Saisonale Vielfalt: Lukullische Schätze vom Weißensee

Rezept für geselchte Erdäpfel mit Käsebruch

Rund um den idyllischen Kärntner Weissensee stehen regionale Lebensmittel im Mittelpunkt. Zwei Spitzenköche – Hannes Müller, Hotelier und Haubenkoch, der seit einigen Jahren „Die Forelle“ sowie eine Landwirtschaft in Techendorf am Weißensee betreibt, und sein Kollege Martin Nuart, ehemaliger Chef der Küchenbrigade in der Clementine im Glashaus im Wiener Palais Coburg und nunmehriger Küchenchef der „Forelle“  – stellen in einer kreativen Buch-Neuerscheinung aus dem Krenn Verlag ihre besten Rezepte vor. Die Küche von Hannes Müller und Martin Nuart ist geprägt von

Weißer oder grüner Spargel: Profi-Tipps für die perfekte Zubereitung

Profi-Tipps für perfekte Spargel-Zubereitung

Im Ristorante Procacci in der Wiener Innenstadt hat Spargel derzeit Hochsaison! Das bekömmliche und kalorienarme Gemüse besteht zu 95 Prozent aus Wasser und zeichnet sich durch einen hohen Gehalt an Vitamin B1 und B2  sowie an wertvollen Mineralstoffen wie Kalium, Kalzium und Magnesium aus. Grüner und weißer Spargel gehören grundsätzlich derselben Sorte an, werden aber auf unterschiedliche Weise kultiviert. Grüner Spargel gedeiht an der Oberfläche und erhält durch die Sonneneinstrahlung seine Farbe, weißer Spargel hingegen wächst unter der Erde in Finsternis

Pikant oder süß: Wildgemüse als Frühlingsgruß

Rezepte für Wildgemüse Staudenknöterich Giersch

Wegen seiner Blütenfülle und seinem schnellen Wuchs ist der Japanische Staudenknöterich zwar ein Blickfang im Garten und auch als Bienenweide beliebt. Leider wächst er aber vielen Gärtnern mit seinen vier Metern schnell über den Kopf und wird zum Problem für Ökosysteme, wenn er sich über die Gartengrenzen hinweg ausbreitet – der Japanische Staudenknöterich sollte also niemals gepflanzt werden! Wer aus bereits bestehenden Gewächsen einen Nutzen ziehen will, greift am besten zu Messer und Gabel oder zum Smoothiemixer. Wurde der Japanische Staudenknöterich

Bärlauch: Gesunder Frühlingsbote aus der Natur

Rezept für Dinkel-Bärlauchrisotto Wildkräuter

Der Bärlauch läutet den Frühling ein und ist das erste essbare Grün, das uns nach dem Winter Kraft gibt. „Bärlauch ist vitaminreicher Genuss aus der Region. Frischer und aromatischer geht’s nicht,“ weiß Mag. Michaela Knieli, Ernährungswissenschafterin von „Die Umweltberatung“. Wildpflanzen wie Bärlauch werden nicht künstlich gedüngt, dadurch wachsen sie langsamer und lagern wenig Wasser, aber viele Vitamine ein. Bärlauch-Blätter schmecken pur aufs Brot oder im Strudel und fördern die Durchblutung, desinfizieren und entgiften. Wichtig beim Sammeln: nur bekannte Pflanzen pflücken! Bärlauch

Eiweißreich und kalorienarm: Lachsforelle mit Bio-Dinkelrisotto und jungem Bio-Blattspinat

Rezept gebratene Lachsforelle Dinkelrisotto Blattspinat

Fastenzeit ist Fischzeit in der Gastwirtschaft Holzinger in Möllersdorf: Ein eigener Schwerpunkt auf der saisonal ausgerichteten Speisekarte widmet sich ganz den Köstlichkeiten aus dem Wasser. Da locken beispielsweise die geräucherte Lachsforelle, das Tartar vom Seesaibling, der Fischeintopf nach Art des Hauses oder Fish & Chips vom Wels und machen Gusto auf gesunde, eiweißreiche Kost. Die heimischen Süßwasserfische werden übrigens ausschließlich von der Teichwirtschaft Gut Dornau in Leobersdorf bezogen. Holzinger-Küchenchef Martin Schotte hat GASTRO Portal freundlicherweise sein Rezept für eine köstlich gebratene

Restaurant Procacci: Schwarze Wintertrüffel mit vielen Facetten

Rezept für Tagliatelle mit schwarzem Trüffel Procacci

Das Ristorante Procacci in der Wiener Innenstadt steht für italienische Lebensfreude, kreative Küche – und Trüffelgeschmack. Schon seit dem 19. Jahrhundert ist der Name Procacci mit Spezialitäten rund um die Königin der Pilze verbunden. Im Procacci ist aber nicht nur im Herbst Trüffel-Saison: Da es bis zur Blütezeit der wertvollsten Trüffelart Alba im Oktober noch lange hin ist, verwöhnen Küchenchef Lorenzo Dimartino und sein Team die Gaumen der Gäste im März mit saisonalen Trüffelspezialitäten. „Das Procacci hat es sich zur Aufgabe

Cocktails unlimited: Drinks mit Überraschungseffekt

Tipps für kreative Barkeeper Rezept Apple Ginger Tart

„Cocktails unlimited“ lautet der Titel des Buches von Stefan Haneder, und der Name ist Programm: Der neunfache Staatsmeister, Vize-Weltmeister und Betreiber der Acanto-Bar in Freistadt präsentiert in seinem Erstlingswerk spannende Rezepte und kreative Tipps für ausgefallene Servier-Ideen. Leser erfahren auch Wissenswertes über die Ausrüstung, die als Barkeeper benötigt wird, die unterschiedlichen Bartechniken (beispielsweise Muddeln, Floaten oder Shaken), den Stellenwert von Eis und was es bei dieser wichtigen Zutat zu beachten gilt. Gerne hält Haneder einen Überraschungseffekt parat: „Jedes Glas bringt Spiel, Spaß

Cocktails unlimited: Raffinierte Tipps für kreative Barkeeper

Tipps für kreative Barkeeper Rezept für Liquid Kitchen

Stefan Haneder, der im oberösterreichischen Freistadt die Acanto-Bar betreibt, präsentiert in seinem ersten Buch „Cocktails unlimited“ (erschienen im Trauner Verlag) raffinierte Cocktail-Rezepte und liefert dazu witzig-kreative Tipps zum Servieren der Drinks. Bei den von Haneder (neunfacher Staatsmeister und Vize-Weltmeister seiner Branche) im Buch vorgestellten Cuisine Style Cocktails kommen Zutaten ins Glas, die für gewöhnlich in der Küche verwendet werden – beispielsweise Kräuter wie Basilikum, Salbei oder Rosmarin, Gewürze wie Chili, Pfeffer oder Paprika oder Gemüsesorten wie Gurke. Dabei werden die Ingredienzen

Kochbuch Il Melograno: Kulinarisches Erbe Süditaliens

Rezept für ein Rinder-Tatar Kochbuch Il Melograno

Das Il Melograno in der Wiener Blumenstockgasse ist seit Jahren eine exklusive Adresse in Wien für süditalienische Küche auf höchstem Niveau. Im neu erschienenen Kochbuch „Ristorante Il Melograno“ werden traditionelle Rezepte, die seit Generationen in der Gastronomenfamilie d’Atri gehütet werden, veröffentlicht. „In diesem Buch geben wir nun zum ersten Mal einige unserer italienischen Originalrezepte preis, nach denen wir im Il Melograno kochen. Ein Großteil davon stammt aus unserem kulinarischen Erbe, es sind handschriftliche Rezeptbücher der Familie, aus denen wir die besten

Top