Du bist hier
Home > Branchen Insider > Burgenland: Start in die Herbst- und Wintersaison

Burgenland: Start in die Herbst- und Wintersaison

Burgenland Herbst Winter Tourismus Gans Genuss Festival
Laden zum Genussfestival „Gans Burgenland“: Mario Baier (Burgenland Tourismus), Landeshauptmann Hans Niessl, Landesrätin Mag.a Michaela Resetar (Präsidentin Burgenland Tourismus) und Bürgermeister Mag. Gerold Stagl (v. l.)

Auf geht’s in die Herbstsaison! Das Festival „Gans Burgenland“ mit 40 abwechslungsreichen Angeboten und Veranstaltungen, das dreitägige „Gans Burgenland Genuss Festival“ in Rust sowie das Thermen-Winter-Opening sind die Eckpfeiler der diesjährigen Herbst- und Wintersaison von Burgenland Tourismus. Das Genussfestival, das noch bis Dezember heuer zum dritten Mal über die Bühne geht, steht mit Federnschleiß-Workshop oder köstlichen Gansl-Galamenüs ganz im Zeichen des weißen Federviehs. Über 100 Anbieter haben über das ganze Burgenland verteilt ihre weinkulinarischen Besonderheiten, oft mit kulturellen Aspekten verknüpft, attraktiv aufbereitet.

Von 10. bis 12. Oktober fanden auch das „Gans Burgenland Genuss Festival“ und eine „Gansl Party“ in der Altstadt von Rust statt, zu denen sich über 50 Anbieter aus dem ganzen Burgenland präsentierten. Bis in die 1960er-Jahre waren Gänse fixer Bestandteil des pannonischen Ortsbilds, und das knusprige, frisch gebratene „Gansl“ war Highlight auf fast jedem Festtagstisch. „Ziel ist es, ein neues kulinarisches alljährlich wiederkehrendes Genussfestival im Burgenland zu etablieren. Es soll die gesamte Region beleben, die Saison bis Ende November hin verlängern und zu einer Hauptattraktion in Österreich für den genussaffinen Gast werden“, fasst Landeshauptmann Hans Niessl, geschäftsführender Präsident von Burgenland Tourismus, die Intention des Festivals zusammen. Bürgermeister Mag. Gerold Stagl betont: „Die Ruster Altstadt mit ihrem einladenden Ambiente bildet den geeigneten Rahmen für die Umsetzung dieser großartigen Idee. Für die Freistadt Rust ist ,Gans Burgenland‘ neben den diversen Weinveranstaltungen ein weiterer Event im Herbst, um die Saison Richtung der bevorstehenden ,Ruster Adventmeile‘ zu verlängern.“ Alles Informationen dazu sind unter www.burgenland-schmeckt.at zu finden.

Herbst und Winter im Burgenland

Burgenland Herbst Winter Therme Wellness
Entspannung pur: Das Burgenland lockt Gäste mit seinen Wellness-Oasen an.

„Urlaub mit Sonne drin!“ – Mit diesem Slogan begrüßt am 16. und 17. Oktober eine speziell gestaltete Erlebnis-Oase die Besucher des McArthurGlen Designer Outlet Parndorf. Mit weithin sichtbarem Burgenland-Ballon vor dem Zelt und überraschenden Angeboten im Inneren verführt das Thermen-Winter-Opening dazu, den Einkaufstrubel für entspannende Momente zu vergessen. Zusätzlich lädt ein Thermen-Butler die Outlet Center-Besucher persönlich dazu ein, das Angebot des Thermenwinters 2014/15 kennenzulernen.

Im Relax-Zelt selbst in ein Teehaus eingerichtet. In seiner wohlig-warmen, gemütlichen Atmosphäre bekommt man erste Impressionen vom aktuellen Wellness-Angebot: Man lässt sich bei erstklassigem Tee und Gebäck zu den vielfältigen Programmen beraten, kann an einem Gewinnspiel teilnehmen und sich obendrein auf Relax-Liegen in den Thermenwinter einfühlen. Unterstützt wird man dabei von dezenter Beleuchtung, angenehmen Düften und Entspannungsmusik. Die beruhigenden Klänge werden, samt anregenden Wohlfühlinformationen, von iPads beigesteuert, die auf den Relax-Liegen zur Verfügung stehen. Mit dabei sind die Thermenwelt-Partner: die St. Martins Therme & Lodge Frauenkirchen und das Privathotel Das Schmidt**** in Mörbisch sowie die Bad Tatzmannsdorfer Betriebe Kur- & Thermenhotel****S, Thermen- & Vitalhotel****S, Vitalhotel**** Simon und das AVITA Hotel****S. Zudem präsentieren sich beim Thermen-Winter-Opening in Parndorf auch zwei Wellnesshotels aus der burgenländischen Partnerregion Trnava (Slowakei). Informationen dazu sind unter: www.thermenwelt.at abrufbar.

„Der Wettbewerb um den Gesundheitsgast ist enorm. Mit dem Winteropening in den burgenländischen Thermen und Wellnessbetrieben wollen wir das Burgenland als Alternative zum Skiwochenende positionieren“, erläutert Tourismuslandesrätin Mag. Michaela Resetar, Präsidentin von Burgenland Tourismus, und hebt hervor, dass 50 Prozent aller Urlaubsreisen ins Burgenland mit einem Gesundheits- und Thermenaufenthalt verbunden sind. „Rund 550.000 Euro werden von Burgenland Tourismus gemeinsam mit Neusiedler See Tourismus und Südburgenland Tourismus und den beteiligten Betrieben für die Kampagnen aufgewendet. Ziel ist, den Ganzjahrestourismus im Burgenland zu stärken und die Nebensaisonen aufzuwerten“, so Tourismusdirektor Mario Baier. Informationen zu Urlaub im Burgenland sind unter www.burgenland.info zu finden.

Top