Du bist hier
Home > Shaker > „Palazzo“ im Wiener Prater: Tag des offenen Spiegelpalasts

„Palazzo“ im Wiener Prater: Tag des offenen Spiegelpalasts

Blick hinter die Kulissen von Palazzo Wien
Am 25. Februar (zwischen 14 und 17 Uhr) können Interessierte hinter die Kulissen der „Palazzo“-Dinnershow im Wiener Prater blicken.

Noch bis 12. März gastiert der Toni Mörwald „Palazzo“ im Wiener Prater, wo hervorragende Akrobaten und Künstler den Spiegelpalast in einen Ort voller Magie und Faszination verwandeln.

Am Samstag, den 25. Februar, haben Besucher nun erstmals die Möglichkeit, im Rahmen des Faschingsumzugs im Wiener Prater zwischen 14 und 17 Uhr hinter die Kulissen der Dinnershow zu blicken.

Zu jeder vollen und halben Stunde führen Mitarbeiter die Gäste durch das riesige Areal und zeigen, wo und wie der einzigartige Zauber von „Palazzo“ entsteht, der jeden Abend bis zu 350 Gäste begeistert. Mit etwas Glück können auch die Artisten bei ihren Show-Vorbereitungen beobachtet werden. Die gut ausgestattete „Palazzo“-Bar lädt die Besucher ein, bei einem Getränk die einzigartige Atmosphäre des Spiegelpalasts auf sich wirken zu lassen.

Neben dem Tag des offenen Spiegelpalasts findet zudem am Faschingsdienstag, den 28. Februar, die „Rote Nasen Palazzo Charity Show“ statt, deren Reinerlös dem Verein zugutekommen wird. Wie bereits in der vergangenen Spielsaison werden sich die „Rote Nasen Clowndoctors“ an diesem Abend zu den Darstellern der Palazzo-Show „Glücksjäger“ gesellen und mit amüsanten Einlagen für strahlende Gesichter sorgen.

Die Show „Glücksjäger“ – inkludiert ist ein viergängiges Menü von Toni Mörwald – ist noch bis einschließlich 12. März im „Palazzo“-Spiegelpalast im Wiener Prater (Austellungsstraße/Ecke Perspektivstraße) zu sehen. Danach verabschiedet sich die Show bis November in die Sommerpause.

Weitere Informationen: www.palazzo.org

Top