Du bist hier
Home > Branchen Insider > F&B > Getränke > Bier > Brauerei Zipf: „Urtypen“ als Braumeister gesucht

Brauerei Zipf: „Urtypen“ als Braumeister gesucht

Bier-Fans brauen eigenes Bier in der Brauerei Zipf
Im Sommer wird eine Sonderedition zum 50-jährigen Jubiläum von Zipfer Urtyp gebraut, die in der Gastronomie erhältlich sein wird.

Die Leitsorte Zipfer Urtyp feiert heuer ihr 50-jähriges Jubiläum, und aus diesem Anlass sucht die Brauerei Zipf, gemeinsam mit PULS 4, nach „Urtypen“: Diese sollen die Geschicke der Brauerei im kommenden Sommer lenken und ein besonderes Jubiläumsbier brauen.

Für Fans der Marke und Zipfer-Bier-Genießer gibt es die einzigartige Möglichkeit, sich bei einem Casting zu bewerben und im Sommer 2017 eine wichtige Rolle in der Brauerei Zipf zu übernehmen: Gesucht wird ein Team, das die Aufgaben des Hopfenmeisters, des Braumeisters, des Kellermeisters, des Füllmeisters und des Liefermeisters übernimmt – und unter dem Motto #eureBrauerei die Geschicke in Zipf lenkt. Dabei wird eine Sonderedition zum 50-jährigen Jubiläum von Zipfer Urtyp gebraut, die dann tatsächlich im Handel und in der Gastronomie erhältlich sein wird.

Harald Raidl, Braumeister der Brauerei Zipf: „Wir sind in der Brauerei Zipf ja immer offen für Neues, wie wir auch gerade mit unserer innovativen Hopfenlimonade Hops bewiesen haben. Nun feiern wir das fünfzigste Jubiläum von Zipfer Urtyp auch auf eine unkonventionelle Weise: Wir übergeben die Brauerei für einen begrenzten Zeitraum an Zipfer-Fans, die selber – natürlich mit Hilfestellung – eine Jubiläumsedition des Zipfer Urtyp einbrauen werden. Ich freue mich schon darauf, die Kandidaten kennenzulernen und mit ihnen zu arbeiten.“

Detaillierte Informationen zur Bewerbung sind unter www.puls4.com/eure-brauerei zu finden. Interessierte sollten in ihrer Bewerbung aufzeigen, warum genau sie mit Leidenschaft die Geschicke der Brauerei in Zipf lenken könnten – die „urtypischsten“ und kreativsten Bewerber werden ausgewählt. PULS 4 produziert die Sendung und berichtet darin ab Herbst 2017, wie der Jubiläums-Urtyp entstanden ist und gibt einen nie dagewesenen Einblick in die Brauerei.

 

Top