Du bist hier
Home > Branchen Insider > „Amuse Bouche“: Top-Lehrlinge wurden ausgezeichnet

„Amuse Bouche“: Top-Lehrlinge wurden ausgezeichnet

Auszeichnungen für Top-Lehrlinge Amuse Bouche
Grund zum Jubeln: Das Top-Lehrlings-Team Schloss Fuschl Resort & SPA mit Larissa Bieber (Service) und Marco Pohlner (Küche) errang den ersten Platz.

Am neunten Gala-Abend von „Amuse Bouche“ im Wiener Rathaus nahmen, auf Einladung von Bürgermeister Michael Häupl, zahlreiche hochkarätige Persönlichkeiten aus der Spitzenhotellerie und Top-Gastronomie teil.

Gewürdigt wurde das besondere Engagement der Top-Lehrlinge und ihre erbrachten Leistungen im Rahmen der Lehrlingsinitiative der Wiener Spitzenhotellerie. Frei nach dem Motto „Amuse Bouche goes International“ wurden auch 60 Botschafter und Vertreter des Diplomatischen Corps begrüßt.

Peter Lorenz (Imperial Riding School Renaissance Vienna Hotel) führte pointiert durch den Gala-Abend. Gemeinderat Omar Al-Rawi nahm die „Ehrung der Top-Lehrlinge 2016“ gemeinsam mit Piroska Payer, Gesamtkoordinatorin von „Amuse Bouche“, vor.

Der Repräsentant der Stadt Wien würdigte den überdurchschnittlichen Einsatz der Jugendlichen und überreichte allen Teilnehmern die begehrten Medaillen mit den Worten: „Ihr seid alle Gewinner!“ Mit großartigen Leistungen und außergewöhnlichen Live-Darbietungen beeindruckten die kulinarischen Nachwuchsstars die Experten-Jury.

Hervorragende Karrierechancen für bestens ausgebildete Profis

Der erste Platz ging an das Top-Lehrlings-Team Schloss Fuschl Resort & SPA mit Larissa Bieber (Service) und Marco Pohlner (Küche), der zweite Platz an das Top-Lehrlings-Team Hotel Sacher Wien mit Katharina Kauer (Service) und Aleksander Boryczko (Küche), den dritten Platz belegte das Top-Lehrlings-Team Falkensteiner Therme & Golf Hotel Bad Waltersdorf mit Stefanie Gostner (Service) und Peter Mayr (Küche). Die Sieger strahlten unisono: „Wir sind überglücklich, dass wir gewonnen haben. Wir hatten eine tolle gemeinsame Zeit. Besonders aufregend finden wir, dass wir Überraschungsreisen gewonnen haben.“

In diesem Jahr nahmen 22 ausgewählte österreichische Spitzenhotels am „Amuse Bouche“-Wettbewerb teil und entsandten je ein Top-Lehrlings-Team, bestehen aus einem Koch- und einem Service-Lehrling. Acht Finalisten-Teams kämpften um den Sieg: Jedes Team kochte und servierte das „hoteleigene“ viergängige Finalmenü für die Fachjury und je sechs VIP-Gäste-Juroren.

Die kulinarischen Nachwuchsstars begeisterten die Jury mit fachspezifischen Künsten wie beispielsweise Flambieren oder Tranchieren. Unabhängige Experten aus der Gastronomie und Hotellerie bewerteten die Leistungen der Teilnehmer nach fachlichen Richtlinien, dabei wurde großer Wert auf Teamarbeit gelegt.

Piroska Payer, Gesamtkoordinatorin von „Amuse Bouche“, abschließend: „Österreichs bestens ausgebildeten Fachkräften stehen weltweit hervorragende Karrierechancen offen, sowie die einzigartige Möglichkeit, schon in jungen Jahren in hohe Positionen aufzusteigen. Unsere Lehrlingsinitiative ,Amuse Bouche‘ zeigt auf, welch große Erfolge mit entsprechendem Engagement, ebensolcher Leidenschaft und Weltoffenheit erreicht werden können.“

Weitere Informationen: www.amuse-bouche.at

Top