Du bist hier
Home > Branchen Insider > Neue Ausbildung zum vegetarisch/vegan geschulten Koch

Neue Ausbildung zum vegetarisch/vegan geschulten Koch

Ausbildung vegan geschulter Koch
Im Rahmen der Ausbildung zum vegetarisch/vegan geschulten Koch werden die Teilnehmer zu Spezialisten für pflanzliche Küche

Die Anzahl jener Menschen, die sich vegetarisch oder flexitarisch (d. h. gelegentlich Fleisch zu sich nehmen) ernähren, steigt: Laut einer Umfrage des Meinungsforschungsinstituts IFES wollen bereits rund 62 Prozent der Österreicher, also mehr als fünf Millionen Bewohner unseres Landes, weniger Fleisch essen.

Die herkömmliche Kochausbildung ist zwar breitgefächert, bietet jedoch keinen Schwerpunkt, um den Bedürfnissen einer vegetarisch oder vegan lebenden Zielgruppe entgegenzukommen.

Deshalb startete die Vegane Gesellschaft Österreich mit Spitzenkoch Siegfried Kröpfl ein neues Projekt: eine vegane Fortbildung für Köche. Mancherorts fehlen originelle vegetarische bzw. vegane Gerichte komplett auf der Karte, und die Gästen müssen mit Salaten vorlieb nehmen. Grundsätzliche Intention sollte auch nicht sein, tierische Produkte aus den Speisen einfach wegzulassen, sondern diese sinnvoll zu ersetzen.

Küchenpraxis mit Haubenkoch Siegfried Kröpfl

In Kooperation mit der Veganen Gesellschaft Österreich bieten die PGA (Verein für prophylaktische Gesundheitsarbeit) Akademie Linz und das WIFI Wien diese Ausbildung in zwei verschiedenen Versionen an. Bei beiden Lehrgängen steht die Küchenpraxis mit Siegfried Kröpfl im Vordergrund. Kröpfl ist Haubenkoch und ernährt sich selbst vegan.

Ausbildung vegan geschulter Koch Kröpfl
Die Küchenpraxis mit Siegfried Kröpfl steht im Vordergrund der beiden Lehrgänge

Zusätzliches Wissen erhalten die Teilnehmenden im Fernlehrgang an der PGA Linz in interaktiven Online-Einheiten bzw. im Anwesenheitslehrgang am WIFI Wien in theoretischen Einheiten. Beide Kurse starten Anfang kommenden Jahres.

Am Mittwoch, den 3. Februar 2016, findet an der PGA Akademie Linz ein kostenloser Informationsabend statt. Anmeldungen für den Lehrgang, der am 1. April beginnt, sind bis 11. März möglich. Der Lehrgang am WIFI Wien beginnt am 22. Februar.

Im Rahmen der Ausbildung werden die Teilnehmer zu Spezialisten für pflanzliche Küche – vom saftigen vegetarischen Schnitzel bis hin zu fettarmer Vollwertkost und extravaganter Haute Cuisine wird alles zubereitet, was das Vegetarier-Herz begehrt.

Warenkunde über Fleisch-, Käse-, und Eialternativen steht ebenso auf dem Lehrplan wie Kochen ohne Cholesterin und Marketing der vegetarischen bzw. veganen Küche, die Teilnehmer lernen neue Rezepte sowie innovative Zuereitungsmethoden kennen.

Voraussetzungen: Lehrabschluss als Koch bzw. Abschluss einer höheren Schule für das Hotel- und Gastgewerbe und eine mindestens zweijährige Berufspraxis in der Küche. Teilnehmer ohne Lehrabschlusszeugnis müssen eine mindestens fünfjährige einschlägige Praxis in der Küche vorweisen können.

Weitere Informationen: www.pga.at bzw. www.wifiwien.at

 

Top