Du bist hier
Home > Branchen Insider > F&B > Getränke > Wein > Ristorante Procacci: Aperitivo und Antipasti in der Wiener City genießen

Ristorante Procacci: Aperitivo und Antipasti in der Wiener City genießen

Aperitivo-Kultur in Wien genießen Procacci
Gaumenfreuden wie diese köstlichen Frittata erwarten die Gäste zu einem gepflegten Aperitivo im Ristorante Procacci in der Wiener Innenstadt.

Perfekte Bedingungen für einen stimmungsvollen Tagesausklang liefert ein Aperitivo im Ristorante Procacci in der Wiener City. Neben erfrischenden Getränken werden die Gäste im Procacci zwischen 17.30 und 19.30 Uhr mit italienischen Häppchen verwöhnt.

Der Aperitivo garantiert einen eleganten Start in den Abend, der in Italien nicht lediglich einen Drink vor dem Essen, sondern ein regelrechtes Ritual, das den Genuss kleiner Häppchen inkludiert, bezeichnet. In einigen nördlichen Regionen, etwa der Lombardei, Friaul-Julisch Venetien oder im Veneto ist diese Tradition besonders stark verbreitet.

Einerseits Appetitanreger, erfüllt der Aperitivo aber auch eine wichtige gesellschaftliche Funktion. Mittlerweile hat sich diese vorabendliche Tradition auch in Wien etabliert. Dazu hat das Ristorante Procacci in der Göttweihergasse beigetragen und lädt zu Drinks und kostenlosen kleinen italienischen Gaumenfreuden ein.

„Nach Ende des Arbeitstages hat sich jeder eine Auszeit verdient. Da die Aperitivo-Kultur in Italien vorgelebt wird, ist es dem Procacci-Team als kulinarischem Botschafter ein besonderes Anliegen, diesen Zeitraum zwischen Dienstende und Nachhausekommen für unsere Gäste möglichst angenehm zu gestalten. Wir laden diejenigen, die bei uns ein Gläschen Wein oder einen anderen Aperitif trinken und möglicherweise ein wenig Hunger mitbringen, dazu ein, sich an unseren Häppchen in Form von Antipasto-Variationen zu bedienen“, öffnet Padrone und Geschäftsführer Mino Zaccaria seinen Gästen Tür und Tor. „Gerade jetzt, wo es draußen wärmer wird und die Gäste nicht gleich wieder in die beheizten eigenen vier Wände flüchten, ist wieder Aperitivo-Zeit.“

Der Aperitivo im Procacci lädt werktags von 17.30 bis 19.30 Uhr zum Genuss typischer kleiner italienischer Köstlichkeiten ein. Zu den Häppchen gehören Tramezzini mit verschiedenen Füllungen, Focaccia (Fladenbrot) mit Kräutern oder Cocktail-Paradeisern, Arancini (frittierte Reisbällchen), Frittata (Omelett), Mozzarella-Paradeiser-Sticks, Bruschettine (geröstete Brotscheiben) oder Oliven. Jeden Tag stehen mindestens drei verschiedene Antipasti-Arten zur Auswahl.

Neben Aperitivo-Klassikern wie Aperol Spritz oder Campari Soda bietet das Procacci eine breite Palette an geeigneten Weinen für den frühen Abend an. Schließlich kann das im Besitz der Familie Antinori stehende Ristorante auf die exzellenten Weine der in ganz Italien und darüber hinaus auf drei Kontinenten verteilten Familienweingüter zurückgreifen.

„Tolle Begleiter zum Auftakt des Abends sind der Chardonnay IGT 2016 vom Weingut Tormaresca in Apulien oder der Sauvignon Blanc Mount Nelson Marlborough 2016 aus Neuseeland. Wer es lieber kräftiger mag, dem lege ich den Bramito del Cervo IGT 2016 aus der italienischen Provinz Umbrien ans Herz“, so Padrone Zaccaria abschließend.

Schreibe einen Kommentar

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Top